Was wäre geschehen, hätte Hillary Bill Clinton nicht geheiratet? Eine staunenswerte Geschichte über ein anderes Amerika. Ein kluges, höchst unterhaltsames Gedankenspiel über eine der berühmtesten Frauen unserer Zeit.

Jung, politisch erfolgreich und leidenschaftlich verliebt – Hillary Rodham und Bill Clinton sind das romantische Traumpaar der 70er-Jahre. Ihre Pläne für die gemeinsame Zukunft kennen daher auch nur eine Richtung: ganz nach oben. Doch als Bill um Hillarys Hand anhält, lehnt sie ab. Ein Nein, das ihr Leben für immer verändern wird…

US-Erfolgsautorin Curtis Sittenfeld gibt der Weltgeschichte in ihrem gefeierten New-York-Times-Bestseller einen überraschenden neuen Lauf. In »Hillary« erleben wir das politische Amerika, wie es noch nie jemand erzählt hat: hautnah und aus der Perspektive einer Frau, die für ihren Lebenstraum alles gibt. So unterhaltsam wie scharfsinnig beleuchtet Sittenfeld die Abgründe einer Frau, über die wir eigentlich alles zu wissen glaubten.

Gemeinsames Jurastudium, gemeisame politische Interessen und Erfolge, leidenschaftlicher Sex und doch… Hillary Rodham muss nach vielen Jahren mit Bill Clinton einsehen, dass ein sexsüchtiger notorischer Lügner nicht der richtige Mann für sie ist. Dazu hat sie zu viele Pläne, hat zu hart gearbeitet. Nach der Wahl in den Senat fasst die scharfsinnige, bestens vernetzte Politikerin die Präsidentschaft ins Auge und blickt dabei in einen Abgrund von Anfeidungen und Demütigungen. Da erhält sie überraschend Hilfe von unerwarteter Seite: Donald Trump sagt ihr seine Unterstützung zu. Gelingt Hillary als erster Amerikanerin der Sprung ins höchste Amt des Staates?

Kenntnisreich und mit großem Sinn für Humor verteilt Curtis Sittenfeld die Rollen auf der Bühne heutiger US-Politik neu. Das Leben von Frauen an der politischen Spitze beschäftigt die Autorin schon mehrfach: 2008 interviewte sie für das „Time Magazin“ Michelle Obama, ihr Roman „Die Frau des Präsidenten“ (2008) zeichnete ein fiktives Porträt der ehemaligen First Lady Laura Bush. In Hillary erzählt sie nun das politische Amerika, wie es uns noch nie jemand gezeigt hat: hautnah und aus der Perspektive einer Frau, die für ihren Lebenstraum alles gibt.

Autorin
Curtis Sittenfeld
wurde 1975 in Cincinnati geboren und studierte in Stanford Creative Writing. Ihr literarisches Debüt »Eine Klasse für sich« wurde von der Presse hochgelobt. Seitdem veröffentlichte sie sechs weitere Romane und Erzählsammlungen, die in 30 Sprachen übersetzt wurden und alle auf der Bestsellerliste standen. Das Leben von Frauen an der politischen Spitze beschäftigte Sittenfeld, die auch für Magazine schreibt, schon mehrfach: 2008 interviewte sie für das Time Magazin Michelle Obama. Ihr Roman »Die Frau des Präsidenten« (2008) zeichnet ein fiktives Porträt der ehemaligen First Lady Laura Bush. In ihrem jüngsten Buch »Hillary« (2020) erzählt sie das Leben von Hillary Clinton neu.

Hillary
Autorin: Curtis Sittenfeld
512 Seiten, gebunden
Penguin
Euro 24,00 (D)
Euro 24,70 (A)
sFr 33,90 (UVP)
ISBN 978-3-328-60170-8

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen