Von der Schönheit der Kunst und dem Fluch des Geldes.

Gotthold Immerjahn will sein Leben ändern. Der Erbe eines Zementfabrikanten beschließt, die wahnwitzige Kunstsammlung in seiner Villa der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Doch während der Vorbereitungen verstrickt er sich in den Fäden seiner Lebens- und Liebesgeschichte und wird von einer Melancholie erfasst, die ihm seine Unzulänglichkeit vor Augen führt, als Ehemann, Vater, Freund und Künstler.

In sinnlichen, opulenten Bildern und mit zärtlicher Komik erzählt Barbara Zeman in ihrem Debütroman von der Schönheit der Kunst und dem Fluch des Geldes. Und von einem Mann, dem unversehens seine Illusionen abhandenkommen.

Autorin
Barbara Zeman
, geboren 1981 im Burgenland, lebt in Wien, wo sie Geschichte studierte und als Journalistin für den Falter, The Gap und Die Presse schrieb. Für ihre Kurzgeschichten wurde sie mehrfach mit Aufenthalts- und Arbeitsstipendien ausgezeichnet. 2012 gewann sie den Wartholzpreis. Immerjahn (2019) ist ihr erster Roman.

Immerjahn

Autorin: Barbara Zeman
288 Seiten, TB.
Hoffmann und Campe
Euro 12,90 (D)
Euro 13,30 (A)
sFr 16,90 (UVP)
ISBN 978-3-455-00897-5

Print Friendly, PDF & Email