Nach den erfolgreichen Kriminalromanen »Inselcocktail« (2017) und »Letzte Hoffnung Meer« (2019) der Bonner Autorin Anja Eichbaum folgt nun ein weiterer Fall für die Polizeipsychologin Ruth Keiser und den Inselpolizisten Martin Ziegler auf Norderney.

In »Inselaffäre« sorgen ein Toter im Regenfass sowie ein Doppelmord an einer schwangeren Teenagerin und ihrer Mutter für ein turbulentes Wochenende. Mitten im bunten Treiben eines Manga-Fotoshootings und einer Hochzeit gerät Martin Ziegler in eine undurchsichtige Mordermittlung, die ihm alles abverlangt.

Erst mit Hilfe von Ruth Keiser, der Ärztin Anne Wagner und dem Journalisten Oskar Schirmeier kommt er auf die entscheidende Spur. Dabei ahnt Martin noch nicht, dass dies erst der Auftakt zu viel Schlimmerem ist …

Gekonnt verwebt die Autorin das veränderte, moderne Inselleben in einen ostfriesisch-bunten Plot, in dem es zu Spannungen auf allen Ebenen kommt. Vor atmosphärischer Kulisse nimmt auch die Entwicklung der Protagonisten eine wichtige Rolle ein.

Autorin
Anja Eichbaum stammt aus dem Rheinland, wo sie bis heute mit ihrer Familie lebt. Als Diplom-Sozialarbeiterin ist sie seit vielen Jahren leitend in der Kinder- und Jugendhilfe tätig. Frühere biographische Stationen wie eine Krankenpflegeausbildung und ein „halbes“ Germanistikstudium bildeten Grundlage und Füllhorn zugleich für ihr literarisches Arbeiten. Aus ihrer Liebe zum Meer entstand ihr erster Norderney-Krimi, denn ihre Bücher verortet sie gerne dort, wo sie am liebsten selber ist: am Strand mit einem Kaffee in der Hand. Nach einem Ausflug ihrer Protagonisten an die Ostsee kehrt sie nun mit dem dritten Band auf die ostfriesische Nordsee-Insel zurück.

Inselaffäre
Autorin: Anja Eichbaum
476 Seiten, Broschur
Gmeiner Verlag
Euro 14,00 (D)
Euro 14,40 (A)
ISBN 978-3-8392-2576-9

Print Friendly, PDF & Email