Wie eine Perlenkette reihen sich die Friesischen Inseln entlang der Deutschen Nordseeküste auf – von Sylt an der Grenze zu Dänemark bis nach Borkum kurz vor den Niederlanden.

Für die Tierwelt sind sie von immenser Bedeutung. Sie sind die Heimat von Seehunden und Kegelrobben. Vor allem aber auf dem Festland bedrohte Vögel wie die Sumpfohreule finden hier Schutz und Ruhe. Der Film zeigt winzige Kreaturen, mutige Kämpfer wie die Sandregenpfeifer und überraschende Besucher, wie den Igel. Wenn eine Sturmflut die Nordsee zum Toben bringt, trifft sie besonders Sylt mit voller Wucht.

Doch nicht nur Sturmfluten verändern die Inseln immer wieder. Die zunehmende Erwärmung der Nordsee sorgt für eine „Globalisierung unter Wasser“. Wer hat eine Zukunft auf den „Inseln im Wandel“ und wer könnte den Kampf gegen die Folgen der Veränderungen verlieren?

Episoden
1. Ostfriesische Inseln
2. Nordfriesische Inseln

Inseln im Wandel
ca. 90 Min. (2 x 45 Min.)
‎ Studio Hamburg Enterprises
Regie: Heike Grebe, Michael Riegler
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen