Lissie veröffentlicht neuen Track aus ihrer „Catching A Tiger (Anniversary Edition)“, die am 25. Juni über The Orchard erscheint.

Die amerikanische Singer/ Songwriterin Lissie bereitet sich auf einen ganz besonderen Sommer vor und feiert das zehnjährige Bestehen ihres bahnbrechenden Debüts von 2010 mit der erweiterten „Catching A Tiger (Anniversary Edition)“, die am 25. Juni über The Orchard erscheint. Die „Anniversary Edition“ enthält fünf bisher unveröffentlichte Tracks, die während der ursprünglichen „Catching A Tiger“-Sessions im Jahr 2009 aufgenommen wurden.

Lissie veröffentlichte gestern mit ‚I Don’t Know What I’m Doing Anymore‘ nach ‚It’s Not Me‘ die zweite bisher unveröffentlichte Aufnahme als Vorabversion zu ‚Catching A Tiger (Anniversary Edition)‘. Beide Songs wurden während der ursprünglichen ‚Catching A Tiger‘-Sessions im Jahr 2009 mit den Produzenten Jacquire King (Tom Waits, Modest Mouse) und Bill Reynolds (Band of Horses) aufgenommen.

Obwohl ‚I Don’t Know What I’m Doing Anymore‘ acht Jahre vor der Veröffentlichung von ‚Catching A Tiger‘ geschrieben wurde, besitzt es sowohl die Qualität als auch die stilistische Kohärenz, um sich auf der ‚Anniversary Edition‘ zu Hause zu fühlen. Sogar zu diesem Zeitpunkt fühlt sich Lissies Midwestern-Spin auf kalifornischen Folk schon voll ausgeformt an, mit akustischer Gitarre, dezentem Klavier und schlichter Percussion, die die schlichte Schönheit ihrer Stimme unterstützen. Thematisch besitzt der Track die charakteristische Fähigkeit der Songwriterin, eine persönliche Erfahrung in einen Song zu übersetzen, der andere Menschen ansprechen wird, die ähnliche Momente in ihrem Leben durchgemacht haben.

„Ich habe ‚I Don’t Know What I’m Doing Anymore‘ geschrieben, als ich 2002 im zweiten Semester am College war“, sagt Lissie. „Ich war in den Weihnachtsferien zu Hause bei meiner Familie und ärgerte mich über einen Typen, mit dem ich immer wieder zusammen war. Der Kerl wurde Jahre später tatsächlich ein ziemlich berühmter Musiker. Zu diesem Zeitpunkt spielte ich schon seit etwa vier Jahren Gitarre und schrieb Songs. Dies war wahrscheinlich der erste „gute“ Song, den ich je geschrieben habe, was Arrangement und Titel angeht. Letztendlich geht es in dem Song darum, dass man seine Energie bereitwillig für etwas hergibt, das einen enttäuschen wird und doch so unheimlich aufregend ist!“

„I don’t know what I‘m doing anymore“
sieht man hier

 

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen