Maigret und Pietr der Lette

Interpol kündigt Kommissar Maigret die Ankunft des europaweit gesuchten Betrügers Pietr der Lette an. Maigret erwartet ihn an der Gare du Nord. Es treffen aber gleich zwei Männer ein, die Pietr der Lette zu sein scheinen – und während einer von ihnen im luxuriösen Hotel Majestic absteigt , wird der zweite tot auf der Zugtoilette gefunden.

Maigret hat nur wenig Anhaltspunkte und ist auf sein Gespür fü Menschen angewiesen. Mit großer Beharrlichkeit verfolgt der Kommissar seinen unberechenbaren Widersacher, um das Rätsel um Pietr den Letten endlich zu lüften.

Autor
Georges Simenon
, geboren am 13. Februar 1903 im belgischen Lüttich, gestorben am 4. September 1989 in Lausanne, gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Seine erstaunliche literarische Produktivität (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und mehr als 150 Erzählungen), viele Ortswechsel und unzählige Frauen bestimmten sein Leben. Rastlos bereiste er die Welt, immer auf der Suche nach dem, »was bei allen Menschen gleich ist«. Das macht seine Bücher bis heute so zeitlos.

Maigret und Pietr der Lette
Autor: Georges Simenon
234 Seiten, TB.
Atlantik
Euro 12,00 (D)
ISBN 978-3-455-00695-7

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen