Muhme Mehle (DDR TV-Archiv)

Wilhelmine Kegelang verdankt ihren Rufnamen “Muhme Mehle” den wundervollen Geschichten, die sie als Kindermädchen erzählte. Eines ihrer ersten Kinder ist Mirjam, die sich 1938 an sie erinnert, als sie selbst ein Kindermädchen braucht und sie zu sich holt.

Blaue Berge, grüne Wälder – eine Schweizer Idylle, doch der Schein trügt. Mirjam hat dort ihren Zufluchtsort gefunden und morst als Kundschafterin Botschaften zu ihren Partnern im Kampf gegen den Hitlerfaschismus. Beide Frauen leben mit den zwei Kindern ungestört in der Einsamkeit. Ihr Verhältnis ändert sich erst, als Sid, ein Genosse aus England, Mirjam zugeteilt wird.

Muhme Mehle fühlt sich hintergangen, aber die Arbeit als Kundschafter und der nächtliche Funkverkehr muss geheim bleiben …

Von Regisseur Thomas Langhoff (Stine, Der Aufstand der Fischer von St. Barbara) mit Käthe Reichel (Spuk unterm Riesenrad), Jutta Wachowiak (Guten Morgen, du Schöne: Rosi – 36 Jahre), Michael Gwisdek (Stella).

Muhme Mehle
FSK 12 J.
ca. 124 Min.
Studio Hamburg Enterprises
Regie: Thomas Langhoff
Darsteller : Käthe Reichel, Jutta Wachowiak, Jürgen Gosch, Erika Pelikowsky, Michael Gwisdek
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2