Paul Temple und der Fall Kelby

Der Verleger Scott Reed will das Tagebuch der Geliebten eines 1947 auf mysteriöse Art und Weise ermordeten Diplomaten veröffentlichen. Lord Delamore war damals bei einer Jagdpartie in Schottland getötet worden. Scott bittet den Historiker Alfred Kelby, der damals ebenfalls in die Affäre verwickelt war, um dessen Gutachten. Doch dazu kommt es nicht. Kelby wird von Unbekannten entführt und verschwindet spurlos.

Ein Fall für Paul Temple, der von seinem Verleger darum gebeten wird, in dem Fall zu ermitteln. In Kelbys Umfeld lernt er dessen Sekretärin, dessen Sohn sowie dessen Gärtner und seine Frau kennen. Eine weitere Spur führt auf eine Farm. Dort wird in einer Regentonne eine Leiche gefunden. Inspektor Vosper unterstützt Temple und Steve bei den weiteren Ermittlungen, die in einen Spielklub führen …

Wie bereits „Paul Temple und der Harkdale-Raub“ basiert auch dieser spannende Fall auf einem Skript, das Francis Durbridge gemeinsam mit „Harkdale“ als Auftaktfolgen der ab 1969 produzierten TV-Serie „Paul Temple“ mit Francis Matthews schrieb. Die BBC setzte dieses jedoch nicht um und Durbridge, der ein halbes Dutzend (niemals verfilmter) Drehbücher für die Reihe verfasste, wandelte den Kelby-Fall deshalb zum Roman um. Passenderweise erschien dieses Paul-Temple-Leseabenteuer im Juli 1970 nach Ausstrahlung der 2. Staffel im Fernsehen.

Paul Temple und der Fall Kelby
Autor: Francis Durbridge
Interpret: Omid-Paul Eftekhari
1 MP3-CD – ca. 249 Min.
Pidax
Euro 11,99 (D)

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen