Relate „Level up“

Innerhalb von nur drei Tagen erfolgreich über Startnext finanziert ist der Titel des Albums „Level up“ bei Relate Programm: Nicht nur der einzigartige Charakter des Sounds aus melodramatischem Synthpop und treibendem Electronic Rock erhält auf „Level up“ seinen Feinschliff, sondern auch die Botschaften, die die elf Songs transportieren. Stilistisch breitgefächert scheut das Album keine Genregrenzen.

Ob brachiale Metal-Gitarren auf eingängigen Indiepop treffen oder ein melancholisches Piano zu einer epischen Rockballade aufbricht; die ergreifenden und vielschichtigen Gesangslinien fungieren als Bindeglied zwischen facettenreichen Kompositionen.

Dichte Arrangements und treibende Rhythmen tragen die emotionale und markante Stimme von Sänger Patrick Krahe, dessen Texte auf ganz persönliche Weise immer ehrlich und mit Bezug auf tatsächliche Ereignisse von zwischenmenschlichen Beziehungen, unserem Umgang mit der Gesellschaft oder Eindrücken, für die einfache Worte nicht ausreichen, erzählen.

Mike Müllers dynamische Drumbeats bilden im Zusammenspiel mit Lukas Wagners energetischen Basslinien das Fundament für eindringliche Synthesizer und Lisa Zubers variablen Gitarrensounds.

Wer nach vielfältigem Entertainment sucht, wird auf „Level up“ fündig.

Tracks
1 Asleep
2 Palette
3 Residues
4 Gold Rush Symphony
5 Thief
6 Building The Vault
7 Keine Tränen
8 Ring The Alarm
9 Wherever We Go
10 One Last Dance
11 Glow

Relate „Level up“
Tangrami Records

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen