Sag dass du mich liebst, Junie Moon

Diese drei lassen sich nicht unterkriegen – Junie Moon, die den Säureanschlag eines Liebhabers nur knapp überlebte, Arthur mit einem Nervenleiden und Warren im Rollstuhl. Im Krankenhaus lernen sie sich kennen und schmieden einen Plan: Nach ihrer Entlassung wollen sie zusammenziehen, egal was die anderen davon halten mögen.

In einem überwucherten, in die Jahre gekommenen Haus, unter den Augen eines bösartigen Nachbarn und der Ohreneule im Feigenbaum, schaffen sie sich ihr eigenes Reich, in dem Selbstmitleid nicht geduldet wird und man gefälligst Schoko-Brownies zu backen hat, wenn man sich fürchtet. Zankend, gnadenlos ehrlich und immer gemeinsam treten sie an, um sich die Welt zurückzuerobern und ein Leben zu führen, an das niemand von ihnen mehr geglaubt hatte.

Autorin
Marjorie Kellogg (*1922 in Santa Barbara, Kalifornien) war Autorin, Journalistin und Sozialarbeiterin. Nach anfänglicher Tätigkeit als Korrektorin berichtete sie in der Nachkriegszeit für das Salute Magazine aus Spanien und Frankreich. Zurück in den USA, studierte sie Soziale Arbeit, ihre Erfahrungen in diesem Beruf ließ sie in ihre schriftstellerischen Werke einfließen. Ihr erster Roman, Sag, dass du mich liebst, Junie Moon, wurde auf Basis des von ihr verfassten Drehbuchs mit Liza Minnelli verfilmt. Sie starb 2005 an den Folgen von Alzheimer.

Sag dass du mich liebst, Junie Moon
Autorin: Marjorie Kellogg
256 Seiten, gebunden
Unionsverlag
Euro 16,99 (D)
ISBN 978-3-293-31144-2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen