Sina Nossa “Concreta Utopia”

Sina Nossa eröffnet den dritten Akt ihrer musikalischen Reise mit ihrem neuen Album Concreta Utopia. Neue, kreative Schätze, die gehört und gefühlt werden wollen. Weltschmerz und die Melancholie des Fado treffen hier auf Jazz, Pop und Folklore. Ein unverwechselbarer Stil.

Vom Saxofonisten Lee Könitz soll die Aussage stammen “Heaven is where everyone communicates and listens…”. Bei Sina Nossa wird musikalisch spontan kommuniziert – sei es in privaten Jam- Sessions, im Studio, aber vor allem live. In der Begegnung gibt es immer wieder die perfekten Momente, in denen sich die sieben völlig verschiedenen Musiker-Biografien berühren und die aus ihnen Freunde gemacht haben. Concreta Utopia reflektiert also auch das innere Gefüge, würdigt die geteilte Leidenschaft zur Musik und richtet einen neugierigen Blick in die gemeinsame Zukunft.

Die Leidenschaft für den Fado brachte sie einst zusammen. In Concreta Utopia führen Sina Nossa nun konsequent den im Album „Alforria“ eingeschlagenen Weg fort und erweitern ihre Eigenkompositionen um weitere stilistische Facetten, Rhythmen und Themen. Zur altbewährten Instrumentierung (Portugiesische Gitarre, Flamenco-Gitarre, Kontrabass, Akkordeon, Piano und Perkussion) gesellt sich im Stück Infinita Mente („Unendlicher Gedanke“) die Sinnlichkeit des Saxofons von Johannes Müller, das die Jazz-Einflüsse im Song musikalisch verdichtet.

Ein besonderer Fokus wurde bei den Aufnahmen von Concreta Utopia auf den mehrstimmigen Gesang gelegt. Im Lied Um sem outro („Einer ohne den anderen“) ist sogar eine tolle Soul-Stimme zu hören: die von Marco Matias, ein Sänger, der in Deutschland durch die Casting-Show Die deutsche Stimme im Jahr 2003 bekannt geworden ist und mittlerweile als vielgefragter Künstler um die Welt reist.

Die meist poetischen, aber auch politischen und humorvollen Texte stammen aus der Feder des in Portugal und Deutschland lebenden brasilianischen Komponisten, Sängers und Instrumentalisten Marcelo Penna. Seine Komposition Canção Postal („Postkarten-Song“) dringt in die Tiefen Lissabons vor und wandelt durch Straßen mit historischen Nuancen, die sich auf die koloniale Vergangenheit der Stadt beziehen.

Lassen Sie sich verzaubern von der magischen Atmosphäre portugiesischer Klänge, von der einzigartigen Symbiose aus berührender Melancholie und beschwingter Lebensfreude. Genau das macht den Sina Nossa-Moment aus. Klingt utopisch? Für diejenigen, die Sina Nossa bereits erlebt haben sicher nicht. Alle anderen laden wir herzlich ein, sich inspirieren zu lassen.

Tracks
1 Concreta Utopia
2 Estradas Da Europa
3 Intemperies d’Alma
4 Cancao Postal
5 Um Sem Outro
6 Maria Joao
7 Infinita Mente
8 Reinventada
9 Jazz Em Mim
10 Pelas Madrugadas
11 Vira Do Minho
12 Ilusoes

Sina Nossa “Concreta Utopia”

DMG

Print Friendly, PDF & Email