The Kinks „Lola Versus Powerman and the Moneygoround Pt.1“

„Lola Versus Powerman And The Moneygoround, Part One“, kurz „Lola Versus Powerman“ oder einfach nur „Lola“ ist das achte Studioalbum von The Kinks. Das im Jahr 1970 aufgenommene und veröffentlichte Konzeptalbum war seiner Zeit voraus; eine satirische Beleuchtung der Musikindustrie mit ihren Musikverlagen, Gewerkschaften, Presse, Buchhaltern, Managern und dem Leben auf Tour. Ein Alltime-Klassiker der Kinks-Alben.

Obwohl das Album während einer für die Band wechselvollen Übergangsphase erschien, wurde „Lola Versus Powerman And The Moneygoround, Part One“ nicht nur von Fans und Kritikern gefeiert, sondern entwickelte sich auch zum kommerziellen Erfolg. „Lola“ stieg in die Top 40 der US-Charts ein und verhalf den Kinks so als „Comeback-Album“ zur Rückkehr in den öffentlichen Fokus. Aus dem Album gingen zwei Hit-Singles hervor: „Lola“ stieg auf Platz 9 in den amerikanischen Single-Charts sowie auf den 2. Platz in Großbritannien und Deutschland ein – der größte Erfolg der Kinks seit ihrem Evergreen „Sunny Afternoon“ aus dem Jahr 1966. Die zweite Hit-Auskopplung „Apeman“ kletterte bis auf Platz 5 in UK und Deutschland.

„Das Album feiert die künstlerische Freiheit (inklusive meiner eigenen) und das Recht auf Gender-Freiheit; so wie man sich eben gerade fühlt“, so Ray. „Das ganze Geheimnis ist, ein guter und vertrauensvoller Mensch und Freund zu sein.“

„Lola“ wurde Anfang 1970 von Ray Davies geschrieben und in den Morgan Studios in London aufgenommen. Der Track, der seiner Zeit voraus war, erzählt angeblich die romantische Geschichte eines Treffens eines jungen Mannes und einer Transgender-Person in einem Club in SoHo; eine Story, die offenbar auf eine Begegnung des Managers der Kinks zurückgeht. Ursprünglich als A-Seite des Tracks „Berkeley Mews“ aus der Session zum „Village Green Preservation Society“-Album in UK, und des von Dave Davies komponierten Stücks „Mindless Child Of Motherhood“ in den US veröffentlicht, wird die ikonische Hookline mittlerweile seit Dekaden rund um den Globus skandiert.

Die Pläne zur Wiederveröffentlichung von „Lola Versus Powerman And The Moneygoround, Part One“ folgen nach dem enormen Erfolg des kürzlich ins Leben gerufenen #LolaDay, der das 50. Release-Jubiläum der einflussreichen Single würdigte.

Auf der Doppel-CD finden wir Mono- und Stereomixe der Albumtracks sowie bisher unveröffentlichtes Material und alternative Versionen der Songs, vom Kinks-Archivar Andrew Sandoval anhand der Original-Tapes remastered. Das Booklet beinhaltet rare Fotos sowie ausführliche Liner Notes von Peter Doggett. Auf CD 2 des Sets ist das Soundtrack-Album Percy zu hören, das die Kinks 1971 für die gleichnamige Filmkomödie des Regisseurs Ralph Thomas einspielten, ebenfalls mit vielen unreleased Bonustracks. Anspieltipps: die Hits Lola und Apeman.

The Kinks „Lola Versus Powerman and the Moneygoround Pt.1“
BMG

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen