Und täglich grüßt das Phrasenschwein

Unbenannt-6Eine „alternativlose“ Rhetorik: Oliver Georgi führt seine Leserinnen und Leser in „Und täglich grüßt das Phrasenschwein“ durch das Dickicht der politischen Sprachlandschaft. Ab dem 18. März 2019 im Dudenverlag.
Oliver Georgi ist ein Experte auf dem Gebiet der Phrasen: Der Journalist beschäftigt sich in der FAZ-Sprachglosse „Fraktur“ regelmäßig mit den rhetorischen Ausfällen in der deutschen Politik. In seinem neuen Buch „Und täglich grüßt das Phrasenschwein: Warum Politiker keinen Klartext reden – und wieso das auch an uns liegt“, das am 18. März 2019 im Dudenverlag erscheint, analysiert Georgi die Sprachkultur deutscher Politikerinnen und Politiker.
Dabei schaut der Journalist nicht nur den Akteuren des aktuellen Politikkarussells auf die Lippen, sondern beschäftigt sich auch mit der Frage, wie sich die politische Rhetorik im Laufe der Jahre verändert hat.
Die politische Sprache ist von einer Phrasen- und Formelhaftigkeit geprägt: Lösungsansätze sind „alternativlos“, Missstände sollen „schonungslos“ offengelegt werden, während die Opposition das Vorgehen „auf das Schärfste“ verurteilt und „ergebnisoffen“ in die Verhandlungen geht. Bei der Wählerschaft stoßen diese Phrasen mehr und mehr auf Widerstand.
Die gleichförmige Rhetorik der etablierten Parteien stärkt die populistischen Kräfte, die vorgeben, „Klartext“ zu reden und dabei bemüht sind, eine zunehmende Entgrenzung und Verrohung des politischen Vokabulars herbeizuführen.
Oliver Georgi sieht in der verschleiernden Sprache der aktuellen Politiklandschaft jedoch keine böse Absicht, vielmehr handelt es sich um eine direkte Reaktion auf einen veränderten öffentlichen Politdiskurs, in dem weder Fehltritte noch Schwäche toleriert werden.
Der FAZ-Journalist führt seine Leserinnen und Leser durch den Sprachdschungel des politischen Vokabulars, plädiert für mehr Authentizität und warnt davor, die rücksichtslose Sprache der Populistinnen und Populisten als akzeptable Gegenstimme anzusehen.
Autor
Oliver Georgi
, geboren 1977 in Hamburg, ist Journalist und arbeitet seit 2008 für die Frankfurter Allgemeine Zeitung, zunächst als Redakteur vom Dienst bei FAZ.NET, seit 2015 als politischer Redakteur bei der FAZ. Regelmäßig schreibt er dort die Sprachglosse „Fraktur“ in der Samstagsausgabe.

Und täglich grüßt das Phrasenschwein

Autor: Oliver Georgi
224 Seiten, gebunden
Duden
Euro 18,00 (D)
Euro 18,50 (A)
ISBN 978-3-411-71776-7

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen