„Wenn es mehr solcher Deutscher gäbe…“

Minister Adolf Köster und seine Frau Käthe, die Malerin.

Adolf Köster war Theologe und habilitierter Philosoph, Kriegsberichter, preußischer Staatskommissar und Außenminister des Deutschen Reiches. Seit 1913 wohnten er und seine Frau Käthe im Blankeneser Treppenviertel. Ihr Haus entwickelte sich zu einem Treffpunkt von Künstler*innen und kunstaffinen Besucher*innen.

Maike und Ronald Holst beschreiben in einem Doppelportrait das Leben zweier außergewöhnlicher Persönlichkeiten. Sie schildern zugleich die gesellschaftlichen Hintergründe, vor denen sich das Leben der Kösters in den ersten 50 Jahren des vergangenen Jahrhunderts abspielte.

Autor
Ronald Holst
verfügt über einen reichen Schatz an Wassererlebnissen: Mit seinem Boot Rote Schlange hat er norddeutsche Flüsse erkundet, Wikingerplätze ertaucht und die Elbe bei Blankenese durchschwommen. Während der Sturmflut von 1962 rettete er Menschenleben. Er hat mehrere historische Bücher veröffentlicht.

„Wenn es mehr solcher Deutscher gäbe…“

Autor: Ronald Holst
152 Seiten, Broschur
KJM Verlag
Euro 16,00 (D)
ISBN 978-3-96194-170-4

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen