Wer kocht, hat keine Zeit zu morden

Den letzten Gang serviert der Tod. 65 kriminell gute Rezepte.

Tatort Küche! Im neuen Alpenkrimi »Den letzten Gang serviert der Tod« von Jörg Maurer passiert ein grausamer Mord unter Feinschmeckern. Darum muss Kommissar Jennerwein in der Welt der Küche ermitteln und wird dabei mit jeder Menge kulinarischen Entdeckungen konfrontiert.

Von Tom Kha Gai über kartoffelgeschuppten Steinbutt und Stengeles Kimchi-Spätzle bis zur Mango-Tarte finden sich in diesem Kochbuch alle Rezepte aus “Den letzten Gang serviert der Tod” und anderen Romanen aus Jörg Maurers Feder.

Autor
Jörg Maurer
, geboren 1953, studierte in München u.a. Germanistik und arbeitet einige Jahre als Lehrer für Deutsch und Englisch. Zeitgleich entwickelte er das kultur-satirische Musikkabarett. Nach reger Tourneetätigkeit leitete Jörg Maurer 15 Jahre lang das einzige Theater in München mit dem Schwerpunkt »Musikkabarett«. Sein erster Roman »Föhnlage«, ein Krimi, in dem Kommissar Jennerwein in Oberbayern ermittelt, erschien im März 2009. Seit 2009 erscheint jährlich ein Krimi des Bestsellerautors. Seine Bücher sind unverwechselbar: origineller Sprachwitz, spannende Fälle, skurrile Typen, eigenwillige Charaktere. Für seine Arbeit als Kabarettist und als Autor wurde er mehrfach ausgezeichnet. Jörg Maurer lebt heute in Garmisch-Partenkirchen. Neben Musik, Theater und Literatur liebt er die Kochkunst, wobei er gerne mit ausgefallenen, aufwändigen Rezepten und exotischen Gewürzen experimentiert.

Wer kocht, hat keine Zeit zu morden
Autor: Jörg Maurer
192 Seiten, ca. 140 Abb., gebunden
Christian Verlag
Euro 19,99 (D)
ISBN 978-3-95961-412-2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen