Achim Reichel „Das Beste“

achimAchim Reichel ist ein Kulturbotschafter der besonderen Art. Er gilt als Ur-Vater der deutschen Rock-Musik, spielte in den 60er Jahren mit den Beatles, den Rolling Stones, Joe Cocker oder den Bee Gees auf Augenhöhe. Mit dem Ergebnis, dass seine Band the Rattles sich zahlreicher Fan-Clubs erfreute, die bis nach England reichten. Später wurde er zum Pächter des legendären Star Clubs in der Hamburger Grossen Freiheit, wo er die Beatles, Jimmy Hendrix und Little Richard als auch viele seiner einstigen Idole kennen lernte.

Als er Mitte der Siebziger das Genre wechselte und alte Shantys rocken ließ, jubelte der Spiegel: »Mit diesen verrockten Seemannsliedern, die so natürlich und unprätentiös klingen, als hätten sie schon immer diesen Beat-Rhythmus gehabt, hat er auch gleich einen Klassiker produziert.« Danach vollbrachte er das kleine Wunder, Goethe, Fontane, Heine & Co. in den Pop-Charts zu etablieren und ist dafür verantwortlich, dass der Herr von Ribbeck auch außerhalb der Schule Kult wurde. »Reichel schafft es tatsächlich, unsere Dichter und Denker rocken zu lassen, ohne dabei plump populistisch oder angestrengt schöngeistig zu wirken«, kommentiert die »Stuttgarter Zeitung«.

Getrieben von nicht enden wollender Kreativität, schuf er sowohl erfolgreiche Gassenhauer (Aloha Heja He, Der Spieler) als auch zeitgemäße Balladenvertonungen. Mit seinem Albumprojekt Volxlieder , aktualisierte er heimische Folkskultur und erhielt dafür den Deutschen Weltmusikpreis RUTH . Im Auftrag des Goethe Instituts bereiste er Süd – Ost Asien. Die Süddeutsche Zeitung bezeichnete ihn als den »Christoph Kolumbus der Deutschen Rockmusik«. Er gilt als authentisch, einzigartig und ist damit eine Ausnahmefigur im schnelllebigen Musikgeschäft. Trotz wechselnder Inhalte blickt er zurück auf eine Chartrelevanz von 50 Jahren. Seine Distanziertheit zum bloßem Kommerz hat ihn bis heute seine Glaubwürdigkeit erhalten.

Am 28. Januar 2019 feiert Achim Reichel nun seinen 75. Geburtstag. Zeit für eine Bilanz und vielleicht auch eine Zäsur? Zumindest für einen Rückblick, für ein Best Of dieser Schaffensperiode, die sich am besten nicht in Jahren, sondern in Alben bemessen lässt: 22 Alben verrockter Seemannslieder, deutscher Lyrik und Prosa, altgermanischer Balladen, Volkslieder und poetischer Alltagsgeschichten, typisch Achim.

37 Titel daraus, auf Vinyl und CD gepresst, präsentiert er als eine Art Werkschau dieses Musiker-Lebens, mit dem er zu sich selbst fand: Neu gemastert, dazu einige Special Edit -Versionen und nicht nur im Studio eingespielt, denn Live-Aufnahmen seien noch mal eine ganz andere Realität . DAS BESTE erscheint als Doppel-CD und Vierfach-Vinyl-Box mit 24-seitigem Booklet, das ausführliche Linernotes von Manfred Ertel und zahlreiche, zum Teil rare Fotos enthält.

Neben den Hits Aloha Heja, He , Die Spieler , Fliegende Pferde und Herr von Ribbeck gibt es es auch die neue Single „Halt die Welt an (für immer glücklich – mehr geht nicht)“ zu hören.

Tracks
CD 1

1. Halt die Welt an (für immer glücklich – mehr geht nicht)
2. Der Spieler
3. Fliegende Pferde
4. Auf der Rolltreppe
5. Boxer Kutte (Altern
6. Am besten du gehst (live)
7. Steaks und Bier und Zigaretten (live)
8. John Maynard (live)
9. Trutz blanke Hans (live)
10. Exxon Valdez
11. Leben Leben (Altern
12. Wahre Liebe
13. Entspann Dich
14. Kreuzworträtsel
15. Sa-Lo-Me (Special Edit)
16. Kuddel’s Revolution (Special Edit)
17. Wer sowas Liebe nennt
18. Die Nacht hat viele Sterne (live)

CD 2
1. Aloha Heja He
2. Der blonde Hans
3. Nis Randers
4. Herr von Ribbeck ’94
5. Kuddel Daddel Du
6. Sophie, mein Henkersmädel
7. Belsazar
8. Der Erlkönig (Single Version)
9. Röslein auf der Heiden
10. Winde wehen
11. Oh wie kalt ist es geworden
12. Halla Ballu Ballé (live)
13. Rolling Home
14. Pidder Lüng
15. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (live)
16. Der Mond ist aufgegangen
17. Meine Seele spannte weit ihre Flügel aus
18. Regenballade
19. Eine Ewigkeit unterwegs (Special Edit)

Achim Reichel „Das Beste“
BMG Rights Management

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login