Die Einsamkeit der Schuldigen – Das Verlies

einsamkeitEin toller Job, die neue Beziehung mit Thies und eine eigene Wohnung: Das Leben meint es endlich gut mit Junia – bis eine Teilnehmerin ihrer Mountainbike-Tour spurlos verschwindet. Die Suche nach Ann Beck bleibt vergeblich. Keiner der Beteiligten ahnt, dass eine abgelegene Hütte im nahen Wald ein Geheimnis unter sich verbirgt, das seine Fäden bis ins entfernte Wiesbaden spinnt. Dort gerät das Leben des Psychiaters Theodor Stein ins Wanken.

Immer wieder begegnet er einer Fremden, die ihn verfolgt und beobachtet. Als er endlich erfährt, dass die Frau verzweifelt seine Hilfe sucht, ist es längst zu spät, und er stößt auf eine ungeheuerliche Begebenheit. Plötzlich verknüpfen sich die Lebenswege von sieben Menschen zu einem Strudel, der sie unaufhaltsam ins Verderben reißt.

Ein Buch über das Zuhause und über den Zerfall, über Bedürfnisse und Angst und über die verpasste Gelegenheit, eine Geschichte noch zu wenden.

Autorin
Nienke Jos
wird 1980 an der niederländischen Grenze geboren. Nach ihrem Abitur wird sie Gymnastiklehrerin, widmet sich dem Mountainbike-Sport. Als Trainerin arbeitet Nienke Jos überwiegend im Ausland, erst 2016 kommt sie nach Deutschland zurück und schreibt innerhalb weniger Monate ihren Debütroman. Jos spielt Klavier und Akkordeon, zeichnet Cartoons und fährt Trialbike. Ihre größte Leidenschaft gilt hohen Geschwindigkeiten beim Rallye- und Motorradfahren. Nienke Jos wohnt mit ihrem Mann in Wiesbaden.

Die Einsamkeit der Schuldigen – Das Verlies
Autorin: Nienke Jos
508 Seiten, Broschur
Gmeiner Verlag
Euro 16,00 (D)
Euro 16,50 (A)
ISBN 978-3-8392-2390-1

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login