Dream Boogie “Sorry To Disappoint All Music Lovers”

dreamEs ist immer wieder faszinierend, welche großartigen Popsongs sich doch im Gewand des Garagepunk verstecken können. Dream Boogie schaffen es mit ihrem Singalong-Garage-Pop-Punk-Powerpop einfach, dass ab Sekunde 2 das erste Bein und ab Sekunde 3,5 das zweite Bein mitwippt, sodass, sollte man stehen, man sich ab Sekunde 5 tanzend im heimischen Zimmer oder wahlweise an der Kopfhörerstation des bevorzugten Plattenladen wiederfindet.

Man kann es Magie nennen, was diese mittlerweile zum Vierer gewachsene Band aus Goteborg betreibt oder einfach nur erfreut sein, über all diese kleinen Perlen zwischen Pop von M.O.T.O. und dem Sunshine-Psychedelic der mittleren Black Lips, die sich auf ihrem ersten Album verstecken und auch bei Runde hundert auf dem Plattenspieler nicht langweilig werden.

Tracks
1 Pirlo
2 At The Heart Of Seoul
3 A Boy Can Dream
4 Surf Green (Feat. Katthem)
5 Television Will Not Be Revolutionized
6 A Letter To The King
7 Will There Ever Be A Rainbow?
8 Good Boys Don’t Stop The Music
9 Shanghai Nights
10 The Right Way, The Wrong Way And The Way We Do It
11 Shu Bop
12 Where I Turn
13 Bullets

Dream Boogie “Sorry To Disappoint All Music Lovers”
Sounds of Subterrania

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login