Klaus Fuchs – Geschichte eines Atomverrats

klausfuchsPhysiker Dr. Klaus Fuchs (Robert Graf) ist ein angesehener Wissenschaftler im englischen Atomforschungszentrum Harwell. Als er sich eines Tages entschließt, in die damalige sogenannte „Ostzone“ nach Leipzig zu ziehen, wird der britische Geheimdienst Secret Intelligence Service hellhörig.

Der Verdacht liegt nahe, dass der renommierte und überall angesehene Forscher ein Spion ist. Hat er einst gar der Sowjetunion geheimste Forschungsergebnisse zugespielt? MI5 schaltet William Skardon (Josef Meinrad) ein, der die Wahrheit herausfinden soll.

Genrespezialist Helmut Ringelmann („Derrick“, „Der Alte“, „Der Kommissar“) produzierte diesen packenden Spionagezweiteiler analog zu seiner erfolgreichen Reihe „Die fünfte Kolonne“. Der auf Originalunterlagen des US-Geheimdiensts basierende Film ist erstklassig besetzt. In der Titelrolle agiert Robert Graf als getriebener, sich im Zwiespalt befindlicher Physiker, als sein Gegenspieler ist der große Josef Meinrad zu sehen. In weiteren Rollen spielen Walter Rilla, Werner Peters, Kurt Ehrhardt, Paul Hoffmann, Jürgen Goslar, Alwy Becker, Margot Trooger und Rosemarie Fendel.

Extras
Interview mit Schauspieler und Regisseur Jürgen Goslar über die Zusammenarbeit mit Produzent Helmut Ringelmann (ca. 24 Min.)

Klaus Fuchs – Geschichte eines Atomverrats
FSK 12 J.
ca. 135 Min.
Pidax
Regie: Ludwig Cremer
Darsteller: Robert Graf, Josef Meinrad, Kurt Ehrhardt, Walter Rilla, Werner Peters, Paul Hoffmann, Alwy Becker, Jürgen Goslar, Margot Trooger, Joachim Teege, Friedrich Georg Beckhaus, Rosemarie Fendel, Gisela Hoeter, Walo Lüönd u. a.
Ton: DD 2.0
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login