Pavlov’s Dog “Prodigal Dreamer”

pavlov8 Jahre nach dem letzten Album lässt uns der »freigiebige Träumer« (Prodigal Dreamer) David Surkamp wieder an seinen poetischen Songs und musikalischen Geschichten teilhaben. Bei einer Band, die in etwa 1 Album pro Jahrzehnt herausbringt, ist ein neues Album natürlich immer ein besonderes Ereignis. Mit »Prodigal Dreamer« erfüllt sich für David diesmal ein ganz besonderer Traum.

Auf dem Album findet sich eine sorgfältig zusammengestellte Sammlung von Songs, über Jahre gewachsen, jeder einzelne mit einer persönlichen Geschichte verbunden und bewusst ausgewählt. Neue Kompositionen der vergangenen acht Jahre fügen sich mit einigen erst jetzt fertiggestellten Perlen der letzten Jahrzehnte zu einem harmonischen Ganzen. Und so schließt auch das grafische Konzept den Kreis zu »Pampered Menial«, mit dem 1975 alles begann … Aufgenommen wurde »Prodigal Dreamer« mittels Raummikrofonierung.

Dabei spielt die gesamte Band live in einem Raum, ohne Clicktracks und ähnliche Hilfsmittel. Die Band wird also »in echt« eingefangen. Diese Aufnahmetechnik stellt eine Kunst an sich dar, die heute nur noch von wenigen Tontechnikern beherrscht wird. Mit Paul Hennerich konnte ein Spezialist auf diesem Gebiet gewonnen werden, der z. B. Aufnahmen & Radioübertragungen des St. Louis Symphony Orchestra betreut oder auch nahmhafte Jazzprojekte tontechnisch begleitet.

Auf Nachbearbeitungen wird bei dieser Arbeitsweise weitestgehend verzichtet. Dadurch entstehen eine unübertroffene Authenzität, Wärme, Dynamik und »Echtheit«, die die gefühlvollen Songs auf »Prodigal Dreamer« auch soundtechnisch angemessen interpretieren … und beim Zuhörer das Gefühl hinterlassen mittendrin zu sein.

Tracks
1. Paris
2. Hard Times
3. Winterbluethrill of It All
4. Easter Day
5. Hurting Kind
6. Aria
7. Waterlow
8. Suzanne
9. Crying Forever
10. Being in Love
11. Shaking Me Down
12. The Winds Wild Early

Pavlov’s Dog “Prodigal Dreamer”
Rockville

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login