Rich Webb ” Le Rayon Vert”

rich-webb-le-rayon-vert-album-cover-001Es war Herbst 2017, als sich ein gestandener Musiker aus Australien mit seiner Band auf den Weg ins Tal der Loire machte – um hier, im ländlichen Idyll, die Songs für sein mittlerweile fünftes Studioalbum aufzunehmen. Dabei herausgekommen ist ein Meisterwerk, das den Zuhörer vom ersten bis zum letzten Ton in seinen Bann zieht – mit einer packenden Mischung aus wüstenheißem Americana-Sound, atmosphärischen Indie-Klängen, elegant rumpelndem Garagenrock und einprägsamen Melodien, die einen nicht mehr loslassen.

Garniert wird dieser ungewöhnliche Mix von persönlichen und poetischen Texten aus der Feder eines Musikers, der viel zu sagen hat – sei es in einem bissig-humorvollen, musikalischen Brief an den neuen Partner seiner Verflossenen (,Letter to my Replacement‘) oder in der ersten Singleauskopplung des neuen Albums ,Let it rain‘, dem wortgewaltig formulierten Wunsch, ein sintflutartiger Regen möge den ganzen politischen Wahnsinn auf unserer Welt ein für alle Mal fortspülen. All das präsentiert Rich Webb mit einer staubtrockenen und dennoch hoch emotionalen Stimme, mit der er nun schon seit mehr als 20 Jahren seiner stetig wachsenden Fangemeinde rund um den Globus eine Gänsehaut beschert.

„Da ist etwas ganz Besonderes passiert in der französischen Provinz“, sagt Rich Webb über die Aufnahmen für das neue Album, das nicht umsonst den mystisch anmutenden Titel ,Le Rayon Vert‘ trägt. „Und wir können es kaum erwarten, der Welt das Ergebnis zu präsentieren.“

Darauf müssen der in Australien lebende Schotte und seine Zuhörer zum Glück nicht mehr lange warten: Oktoberr 2018 wird der neue Longplayer weltweit veröffentlicht – digital, auf CD und in einer limitierten Vinyl-Edition. Und alle Fans handgemachter, authentischer Rockmusik mit ganz eigenem Flair haben im Herbst auch in Deutschland die Chance, das ungewöhnliche Singer/Songwriter-Original aus Down Under live zu erleben.

Dass man sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen sollte, zeigt auch ein Blick auf die vielen positiven Reaktionen, mit denen bereits die vergangenen vier Alben von Rich Webb und Band bedacht wurden. So verlieh der Rolling Stone dem Album ,The Girl Who Laughed Too Much’ vier Sterne, HR3 Moderatoren-Legende Volker Rebell bezeichnete Rich Webb als „DEN Geheimtipp“, und das renommierte deutsche Magazin Melodie & Rhythmus schrieb über das Vorgängeralbum „Beautiful World“, das man für den Sound der Rich Webb Band genau genommen den Begriff „Australiana“ als eigene Genre-Bezeichnung kreieren müsste. Dazu kommen zahllose Radioeinsätze
– vor allem in Rich’s Wahlheimat Australien – von Songs wie ,Don’t Feel So Sad‘ oder ,Gone Gone Gone’.

Tracks
1 Let It Rain
2 Stray Horse Canyon
3 Our Love, It Don’t Live Here Anymore
4 Letter to My Replacement (Whoever That May Be)
5 Stoner
6 The so Called Earl () Palmer
7 Shaggy Dad
8 Come Home Baby, Get a Job
9 Shenandoah
10 Me and My Horse Trigger
11 The Good Life

Rich Webb ” Le Rayon Vert”
All Killer Music

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login