Salò oder die 120 Tage von Sodom


Salò oder die 120 Tage von Sodom
FSK 18 J.
I/F 1975
ca. 89 Min.
EuroVideo
Regie: Pier Paolo Pasolini
Darsteller: Paolo Bonacelli, Giorgio Cataldi, Uberto P. Quintavalle, Aldo Valletti, Caterina Boratto
Ton: DD 2.0
Deutsch, Italienisch
PAL – RC 2

Kurz vor dem Ende der Mussolini-Herrschaft inszeniert eine Gruppe faschistischer und sadistischer Großbürger ein grausames Ritual: Sie nehmen junge Männer und Frauen gefangen und missbrauchen sie als Lust- und Folterobjekte. Die bizarren Perversionen und Demütigungen enden in einer todbringenden Orgie.

Nach einer frei adaptierten Romanvorlage des Marquis de Sade entwirft Pasolini in seinem radikalen letzten Werk einen apokalyptischen Albtraum sexueller Perversion und Gewalt. Das allegorische Meisterstück prangert in beunruhigender Ausweglosigkeit die entmenschlichte Machtbesessenheit und Zerstörungslust totalitärer Regime an.

Auch als metaphorischer Protestschrei gegen die Ausschweifungen der Konsumgesellschaft bleibt “Salo oder die 120 Tage von Sodom“ bis heute ein zeitlos-schmerzhafter Tabubrecher, ein Film, der aufschreit, anklagt und die Augen öffnet.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login