Als wir von Freiheit träumten

Zwei Frauen, die gegen alle Widerstände ihr Leben selbst in die Hand nehmen.

Leicht ist das Leben für keine der Frauen im Holloway-Gefängnis in London – weder für die inhaftierten noch für die Aufseherinnen. Doch Clara Cooper, die als Wärterin hier arbeitet, ist auch stolz auf die Unabhängigkeit, die ihre Arbeit und das selbstverdiente Geld mit sich bringen, denn dadurch konnte sie dem herrschsüchtigen Vater entkommen.

Das Gleiche wünscht sie sich auch für ihre jüngere Schwester Nancy und verschafft dieser eine Anstellung in Holloway. Clara beobachtet zunächst mit Freude, später mit Sorge, wie Nancy sich von einer schüchternen zu einer selbstbewussten Frau wandelt. Allerdings gehörte es nicht zu ihrem Plan, dass Nancy ihre Stelle aufgibt, um sich den Suffragetten anzuschließen.

Trost findet Clara in der Liebe zu dem sympathischen Ted. Doch gleichzeitig ist diese Liebe die größte Bedrohung für ihre geliebte Unabhängigkeit, denn als verheiratete Frau dürfte sie nicht mehr arbeiten.

Autor
Jon Walter
lebt in East Sussex. Er hat Englische Literatur und Theaterwissenschaften studiert und als Fotojournalist gearbeitet. Wenn sein Leben spannend klingen soll, erzählt er, dass er einmal in einen Aufstand verwickelt war, einem Tsunami entkommen ist, für die Vogue gemodelt und zwei Premierministern die Hand geschüttelt hat. Aber meistens sitzt er zu Hause und schaut aus dem Fenster. Seine Jugendbücher wurden von der Presse hochgelobt und mit mehreren Preisen ausgezeichnet. „Nevertheless She Persisted“ ist sein erster Roman für Erwachsene.

Als wir von Freiheit träumten
Autor: Jon Walter
316 Seiten, Broschur
Lübbe
Euro 14,00 (D)
ISBN 978-3-7857-2671-6

Print Friendly, PDF & Email