Das Tal in der Mitte der Welt

Shetland – das heißt Schafe und Natur, unbarmherziges Wetter, enge Bindungen und althergebrachte Lebensweisen. Hier, in dem Tal auf einer kleinen Insel, hat David sein ganzes Leben verbracht, wie vor ihm sein Vater und sein Großvater. Hier will Sandy eine neue Heimat finden, hier hat Alice nach dem Tod ihres Mannes Zuflucht gesucht. Aber die Zeiten ändern sich, Menschen sterben oder ziehen weg, und David fragt sich, wie die Geschichten und Traditionen seines Tals weitergeführt werden sollen, während andere zweifeln, ob sie jemals dazugehören werden.

Im Wind und der gleizenden Sonne und den Stürmen vom Atlantik bietet das Tal auf dieser abgelegenen Insel Gemeinschaft wie Einsamkeit, es liegt an den Menschen, sich zu entscheiden. Und der schottische Autor Malachy Tallack, der auf Shetland augewachsen ist, kommt den Menschen hier sehr nahe, auf vollkommen unspektakuläre Art. Sein beeindruckender Debütroman zeigt: Die Geschichte des kleinen Tals birgt die ganze Welt.

Autor
Malachy Tallack
ist Schriftsteller, Singer-Songwriter und Journalist. Sein Debütroman »Das Tal in der Mitte der Welt« kam 2018 auf die Shortlist des Highland Book Prize und wurde für den Royal Society of Literature Ondaatje Prize nominiert. Malachy Tallack ist in Shetland aufgewachsen und lebt zurzeit in Dunblane.

Das Tal in der Mitte der Welt
Autor: Malachy Tallack
384 Seiten, gebunden
Luchterhand
Euro 20,00 (D)
Euro 20,60 (A)
sFr 28,90 (UVP)
ISBN 978-3-630-87611-5

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen