Der Mann, der vom Himmel fiel

Nachdem seine Heimat zu wüstem Ödland geworden ist, plant Thomas Jerome Newton eine umfängliche Rettungsaktion. Überraschend taucht er in Kentucky auf, freundet sich mit dem neugierigen Nathan Bryce an und verdreht der aufgeweckten Betty Jo den Kopf.

Der Fremde ist nicht nur intelligenter als seine Mitmenschen, sondern auch im Besitz fortschrittlicher Technologien, mit denen er schnell Millionen verdient. Allem Geld zum Trotz findet sich Newton schnell in einer Abwärtsspirale aus Einsamkeit, Depression und Alkohol wieder. Kann er seine Heimat retten? Ein eindringliches Buch darüber, was es bedeutet, Mensch zu sein.

In der Neuübersetzung von pociao und Roberto de Hollanda.

Autor
Walter Tevis
(1928–1984) war ein amerikanischer Schriftsteller. Nachdem er als junger Mann im Zweiten Weltkrieg im Pazifik gedient hatte, studierte er Literatur an der University of Kentucky und arbeitete lange Jahre als Lehrer und Universitätsdozent, ehe er freier Schriftsteller wurde. Von seinen Romanen wurden mehrere hochkarätig verfilmt (›Die Haie der Großstadt‹ mit Paul Newman, ›Die Farbe des Geldes‹ mit Tom Cruise, ›Der Mann, der vom Himmel fiel‹ mit David Bowie und neu als Serie mit Chiwetel Ejiofor). Nach dem weltweiten Erfolg der Netflix-Serie ›Das Damengambit‹ mit Anya Taylor-Joy wird sein Werk wiederentdeckt.

Der Mann, der vom Himmel fiel
Autor: Walter Tevis
272 Seiten, gebunden
Diogenes
Euro 23,00 (D)
Euro 23,70 (A)
sFr 31,00 (UVP)
ISBN 978-3-257-07197-9

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen