Vera Zardiss führt ein glückliches Leben: Mit ihrem Mann Jürgen, der eine gutgehende Arztpraxis unterhält, ist sie vor Jahren aus Frankfurt in eine ländliche Gegend gezogen. Auf einem ehemaligen Bauernhof wohnen die beiden mit den Töchtern Anne und Rena, zusammen mit Veras Eltern.

Die heile Welt gerät ins Wanken, als Rena kurz nach ihrem 16. Geburtstag plötzlich verschwindet: An einem stürmischen, regnerischen Tag kehrt sie nicht wie gewohnt zum Abendessen zurück. Dann wird Renas Fahrrad in der Nähe des Bahnhofs gefunden. Verzweifelt geht Vera Zardiss jeder noch so kleinen Spur nach, die ihre Tochter hinterlassen hat. Nach und nach bröckelt die idyllische Fassade …

Sprecherin
Christina Puciata
ist Sprecherin mit Leib und Seele. Nach ihrem Schauspielstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz und einer Regieausbildung in London stand sie zunächst auf der Theaterbühne. Im Staatstheater Bamberg wurde auch ihr Talent als Sprecherin entdeckt. Sie ist seit 2007 Sprecherin im Deutschlandfunk für Nachrichten, Programm und Produktionen.

Autorin
Petra Hammesfahr
schrieb mit 17 ihren ersten Roman. Mit ihrem Buch „Der stille Herr Genardy“ kam der große Erfolg. Seitdem schreibt sie einen Bestseller nach dem anderen, u.a. „Die Sünderin“, „Die Mutter“ und „Erinnerungen an einen Mörder“. Die Autorin lebt in der Nähe von Köln.

Die Mutter
Autorin: Petra Hammesfahr
Sprecherin: Christina Puciata
2 MP3-CDs – 814 Min.
ungekürzte Lesung
steinbach sprechende bücher
Euro 9,90 (D)
ISBN 978-3-987-59012-2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen