Florian Weber "Lucent Waters"

lucentAuf seinem zweiten ECM-Album nach der gefeierten Duo-Aufnahme Alba mit Markus Stockhausen (2016), führt der Pianist Florian Weber eine starke internationale Besetzung durch ein Programm seiner Kompositionen und Themen.
Ob er nun seinem Mentor Lee Konitz auf »Honestlee« huldigt, die »Melody of a Waterfall« impressionistisch glitzern lässt oder auf »Butterfly Effect« wirkungsvolle Dramen aus Klangfragmenten erzeugt, immer entlockt Weber seinen Mitspielern erfrischende Reaktionen. »Ich wollte, dass dieses Projekt so offen wie möglich ist«, sagt er. »Es ging mir hier um eine Haltung der gemeinsamen Klangforschung, und darum, gerade die Unterschiede zwischen den Spielern zu nutzen.«
Das starke, geerdete Bass-Spiel von Linda May Han Oh kontrastiert auffallend mit Nasheet Waits flüssigem Drumming und schafft so neue Bezüge für Ralph Alessis elegant-originelle Trompetenlinien und das höchst kreative Piano-Spiel des Leaders. Lucent Waters wurde im September 2017 in den Studios La Buissonne in Südfrankreich aufgenommen und von Manfred Eicher produziert.
Tracks
1. Brilliant Waters
2. Melody Of A Waterfall
3. From Cousteau’s Point Of View
4. Honestlee
5. Butterfly Effect
6. Time Horizon
7. Fragile Cocoon
8. Schimmelreiter
Florian Weber “Lucent Waters”
ECM

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen