In unseren Kreisen

Kann eine Erbschaft glücklich machen?

Die Sandmanns finden sich in einem Villenviertel wieder, das ihre Lebensgewohnheiten radikal infrage stellt. Materieller Wohlstand und ideelles Selbstverständnis geraten in einen packenden Konflikt.

„Später behaupteten sie, die Erbschaft sei überraschend gekommen. Das war etwas merkwürdig, denn Tante Rose hatte nie einen Zweifel daran gelassen, dass sie ihr Haus einmal ihrer einzigen Nichte hinterlassen würde. Aber gelogen war es auch nicht, denn alles, was diese Erbschaft mit sich brachte, erwies sich für Tatjana, Nikolai und ihre Tochter Marie als so ungeheuerlich, dass ihnen das Wort „überraschend“ dafür sogar eher untertrieben erschien.“

Literarisch raffiniert und mit feinem Gespür für seine Figuren und ihre Milieus erzählt Georg Oswald von schlummernden Sehnsüchten und platzenden Illusionen. Eine Parabel unserer Zeit.

Autor
Georg M. Oswald
, geboren 1963, arbeitet als Schriftsteller und Jurist in München. Seine Romane und Erzählungen zeigen ihn als gesellschaftskritischen Schriftsteller, sein erfolgreichster Roman „Alles was zählt“, ist mit dem International Prize ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt worden. Zuletzt erschienen von ihm der Roman „Vom Geist der Gesetze“ und der Band „Wie war dein Tag, Schatz?“.

In unseren Kreisen

Autor: Georg M. Oswald
208 Seiten, gebunden
Piper
Euro 24,00 (D)
Euro 24,70 (A)
ISBN 978-3-492-05883-4

Print Friendly, PDF & Email