Die fünfziger und sechziger Jahre waren geprägt vom „Kampf der Systeme“ zwischen den USA und der Sowjetunion. Basierend auf neuen Quellen erzählt Stephen Walker vom teuersten, längsten und atemberaubendsten Wettrennen aller Zeiten: dem „Race to Space“.

Als Jurij Gagarin 1961 als erster Mensch ins All flog, hatte er nicht nur die Schwerkraft, sondern auch den Eisernen Vorhang überwunden, der auf der Erde den Kommunismus vom Kapitalismus trennte. Die USA befanden sich nach diesem Coup in wilder Panik, die Sowjetunion triumphierte. Dieses Buch erzählt erstmals vom Ringen der Weltmächte mit allen erschreckenden und unglaublichen Begebenheiten: von den unmenschlichen Vorbereitungen der Kosmonauten, von Hunden und Schimpansen in Raketen, Bomben im Cockpit, dilettantischer Technik und der Angst der Kommunisten, im All am Ende auf Gott zu treffen.

Ein mitreißendes, schier unglaubliches Buch über den haarsträubenden Kampf zweier Supermächte auf dem Weg ins Nichts.

Autor
Stephen Walker
ist Autor und Dokumentarfilmer und arbeitet hauptsächlich für die BBC. Sein Buch »Hiroshima. Countdown der Katastrophe« (2005) war ein internationaler Bestseller und wird derzeit von Cary Fukunaga verfilmt.

Ins All
Autor: Stephen Walker
592 Seiten, gebunden
Hoffmann und Campe
Euro 26,00 (D)
ISBN 978-3-455-01088-6

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen