Julius oder die Schönheit des Spiels

Julius oder die Schönheit des Spiels erzählt davon, was Menschen ausmacht, und erinnert – bei allem Eintauchen in eine andere Zeit – leise daran, dass Begriffe wie Anstand und Haltung zeitlos sind.

Die von Bergschen Mädchen sind Rowdys. Und dann gibt es Julius. Vor allem auf dem Tennisplatz der elterlichen Burg im Rheinland fühlt er sich zu Hause. Doch als er in den Zwanzigerjahren nach Berlin kommt, entdeckt er das legendäre Nachtleben in den Bars und Clubs der Großstadt – einschließlich dessen Versuchungen. Schon bald findet er sich als gefeierter und geachteter Tennisstar auf den Titelseiten der Zeitungen wieder.

Wimbledon, 1937. Das legendäre Daviscup-Match zwischen Deutschland und den USA. Nicht nur die Sportwelt hält den Atem an, als Julius von Berg den Ball vor tausenden von Zuschauern in den blauen Himmel wirft. Gebannt verfolgt Julie, seine Ehefrau, das Geschehen auf dem Rasen – ebenso wie die NS-Größen in der Nachbarloge, denn es steht so viel mehr auf dem Spiel als der greifbare Sieg. Selbstbestimmung oder Mitläufertum? Ruhm oder Schande?

Unten, auf dem Centre Court, trifft Julius eine folgenschwere Entscheidung …

Autor
Tom Saller
, geboren 1967, hat Medizin studiert und arbeitet als Psychotherapeut. 2018 erschien sein Debütroman Wenn Martha tanzt und wurde umgehend ein Bestseller, Ein neues Blau knüpfte 2019 an den großen Erfolg an. Tom Saller lebt in Wipperfürth, einer kleinen Stadt im Bergischen Land.

Julius oder die Schönheit des Spiels
Autor: Tom Saller
368 Seiten, gebunden
List
Euro 22,00 (D)
Euro 22,70 (A)
ISBN 978-3-471-36042-2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen