Melissa Etheridge kündigt ihr neues Album „One Way Out“ für den 17. September an

++ Livestream-Konzert „One Way Out… Of The Garage“ am 29. Mai ++

Melissa Etheridge meldet sich in dieser Woche mit neuer Musik und der Ankündigung eines ganz besonderen Albums zurück, das wie eine Zeitkapsel funktioniert: „One Way Out“ heißt der neue Longplayer der 59-jährigen Musikerin und Aktivistin, dessen Titelsong jetzt als erste Single Premiere feiert – hier reinhören: https://melissaetheridge.lnk.to/MEonewayoutPR

Die Entstehungsgeschichte von „One Way Out“ ist mindestens ungewöhnlich: Basierend auf Songskizzen aus den späten Achtzigern und frühen Neunzigern, die Etheridge damals nicht weiter verfolgt hatte, entstanden zuletzt – Jahrzehnte später – insgesamt neun Tracks, die nun auf dem Album versammelt sind. Während „One Way Out“ am 17. September 2021 via BMG erscheint, ist die Titelsingle ab sofort überall im Stream verfügbar.

„Ich finde es echt aufregend, diese Songs meinen Fans zu präsentieren. Auch nach all den Jahren bewegen sie mich so sehr, und ich kann es kaum abwarten, diese Stücke endlich live zu spielen.“ – Melissa Etheridge

Wiederentdeckt hatte Etheridge die jahrzehntealten Songideen und Demos schon vor einigen Jahren, als sie gerade dabei war, ihr Archiv für die Arbeit an einem großen Retrospektiv-Boxset zu sichten. Wie sie dann so diese frühen Songs auf sich wirken ließ, fühlte sie sich automatisch in die Anfangstage ihrer Karriere versetzt: Sie spürte ein weiteres Mal, weshalb diese Stücke damals nicht auf dieses oder jenes Album gepasst hatten. Einige dieser Songs waren bereits vor ihrem Coming-Out entstanden, und später hatte es sich einfach nicht richtig angefühlt, dieses Material zu veröffentlichen. Für die damals geplante Boxset-Veröffentlichung waren sie jedoch pures Gold.

Schon 2013 versammelte sie ihre Originalband (Fritz Lewak, John Shanks, Kevin McCormick) in den Henson Studios in Los Angeles um sich, um den wiederentdeckten Songideen neues Leben einzuhauchen. Kurz nach der Fertigstellung dieser Aufnahmen sollte sie sich jedoch von ihrem einstigen Labelpartner trennen – womit auch das geplante Boxset-Projekt wieder in der Schublade landete. Melissa begann derweil damit, ganz neue Songs zu schreiben, und so kam es, dass die schon einmal ausrangierten Songs ein weiteres Mal beiseitegelegt wurden. Zumindest bis zum Jahr 2020: Dieses Mal ging Melissa älteres Material für die eigene Friday Night Time Machine-Show (Etheridge TV) durch – und als sie nun diese Songs erneut aus der Versenkung hervorholte, passte alles, auch das Timing und der ganze Rahmen. Die Odyssee dieser Kompositionen endet somit im Herbst, wenn das neue Album One Way Out endlich erscheint, in dessen Verlauf Melissa Etheridge ihren Fans tiefe Einblicke in die Anfangstage ihrer Karriere gewährt. Abgerundet wird die Tracklist (s.u.) mit zwei exklusiven Livemitschnitten, die im Jahr 2002 im legendären Roxy in Los Angeles aufgezeichnet wurden.

Die Live-Prämiere der „One Way Out“-Titelsingle kann man schon in dieser Woche zumindest in digitaler Form miterleben, wenn Melissa am 29. Mai ihr „One Way Out… Of The Garage“-Streaming-Special präsentiert, das live aus dem Theatre at the Ace Hotel in Downtown L.A. übertragen wird. Das exklusive Livestreaming-Konzert fungiert dabei nicht nur als Releaseparty für die Single, sondern vor allem als große digitale Geburstagsparty – denn die US-Amerikanerin feiert am Freitag ihren 60.!

Deutlich größer dürfte das Publikum dann wieder ab August 2021 sein, wenn Melissa Etheridge ihre nächste offizielle Tour antritt und in diesem Rahmen auch ausgewählte Nachholtermine (von 2020) spielen wird. Insgesamt sind drei Dutzend US-Konzerte bis November 2021 geplant, jedoch aktuell noch keine internationalen Dates. Im Rahmen der Vorgängertour hatte die im US-Staat Kansas geborene Musikerin und Aktivistin, die schon 1988 ihren Durchbruch hatte, das 25. Jubiläum ihres vierten Albums (Yes I Am) gefeiert, das ihr damals den zweiten GRAMMY Award bescheren sollte. Seither auch mit einem OSCAR und einem Stern am Hollywood Walk of Fame ausgezeichnet, sorgte Etheridge in Deutschland zuletzt im Frühling 2019 für ausverkaufte Hallen.

ONE WAY OUT ++ TRACKLIST
One Way Out – As Cool As You Try – I’m No Angel Myself – For The Last Time – Save Myself – That Would Be Me – Wild Wild Wild – You Have No Idea (Live)* – Life Goes On (Live)*
*Live aufgenommen im Roxy/Los Angeles (2002)

Print Friendly, PDF & Email