Vier rabenschwarze Krimis mit wunderbar hanebüchenen Storys, makabren und mörderischen Abenteuern, Gag-Gemetzeln und ziemlich verrückten Typen mit Hang zum Mord. Amateurkriminologe Alfons Friedrichsberg ist immer zur Stelle, um auch den seltsamsten Dingen mit Bravour auf den Grund zu gehen.

Eine Hörspiel-Box mit originalen, teilweise fast historischen Ersterscheinungen. Sprecher sind: Bastian Pastewka, Herbert Feuerstein, Götz Alsmann, Inga Busch, Hans-Peter Korff, Ulrike Bliefert, Peter Fricke, Michael Altmann, Stephanie Überall (ehemals „Missfits“), Mirja Boes, Klaus de Huber, Gerd Knebel und Henni Nachtsheim (Badesalz), Uwe Lyko (alias Herbert Knebel), Manni Breuckmann als Nachrichtensprecher und viele andere. Erzähler bei allen Hörspielen ist Henning Venske. Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg wird gesprochen von Hans Korte und die mit ihm ermittelnden Freunde von Jochen Busse und Kai Magnus Sting.

CD 1 & 2: „Zwei Leichen in drei Koffern“
Der dicke Amateurdetektiv Alfons Friedrichsberg hat eine Kur unerfolgreich beendet, es kann nach Hause gehen. Nur: Erst verschwindet sein Koffer und dann findet er in seinem Wagen einen fremden Koffer, in dem eine zerlegte Leiche steckt. Und als wäre das nicht schon genug, verschwinden Exponate aus einem Museum auf kuriose Weise. Was steckt hinter all dem? Und hängen diese Merkwürdigkeiten irgendwie zusammen? Alfons Friedrichsberg, Jupp Straaten und Willi Dahl begeben sich an die Aufklärung der Geschehnisse und schauen dabei dem Tod mitten in seine hässliche Fratze.

CD 3 & 4: „Das dicke Ende oder Hildesheimers Hinrichtung“

Ein Wochenende zwischen den Jahren. Ein Haus auf dem Land. In dem Haus ausschließlich Künstler, die sich zum hochinspirierten Austausch zusammengefunden haben. Und dann wird einer nach dem anderen abgemurkst. Dankenswerterweise sind Alfons Friedrichsberg, Jupp Straaten und auch Willi Dahl anwesend, die gar nichts mit Kunst zu tun haben und auch nicht haben wollen. Können sie herausfinden, was hinter all den Metzeleien steckt? Vor allen Dingen: Werden sie das Wochenende überleben?

CD 5: „Die blauen Nashörner“
Fünf tote Ehepaare. Fünf Explosionen in Delikatessenläden. Fünf Tote auf Sylt. Fünf Tote in Restaurants. Recht viele Tote. Und nirgendwo ein Zusammenhang. Außer: die Zahl 5. Und die Tatsache, dass an jedem Tatort fünf kleine blaue Nashörner stehen. Geht ein wahnsinniger Serientäter um, der wahllos eine Schneise der Vernichtung schlägt? Alfons Friedrichsberg, Jupp Straaten und Willi Dahl wollen das nicht glauben und gehen den Dingen auf den Grund. Und dabei geraten sie fast zu tief…Es endet alles in den verschneiten Schweizer Bergen. Selbstverständlich tödlich.

CD 6: „Das Gruselhaus“
Ein Haus auf dem Dorfe, mitten im Moor, in dem es spucken soll. Und als wäre das nicht genug, geht eine mörderische Legende um: Der Schafreiter, eine seltsame Kapuzengestalt mit Sense, die auf einem Schaf reitet und mordend übers Land zieht. Alfons Friedrichsberg, Jupp Straaten und Willi Dahl glauben nicht an Geister. Nur: Wenn diese Geister regelmäßig eine Spur des Unheils hinterlassen, muss man sich doch mal fragen, was an der ganzen Sache dran ist. Selbst wenn’s dabei kurz auf Stippvisite ins Reich der Toten geht…

Mordsgalopp
Buch und Regie: Kai Magnus Sting
Musik: Kai Struwe (Spardosen-Terzett)
Sprecher u.a.: Henning Venske, Hans Korte, Jochen Busse, Kai Magnus Sting, Herbert Feuerstein
6 CDs – 450 Min.
Hörspiele
WortArt
Euro 18,99 (D)
ISBN 978-3-8371-5833-5

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen