Schallplattensommer

Als einziges Mädchen im Umkreis von 13 Kilometern ist Maserati Aufmerksamkeit gewohnt. Dabei will sie nur eines: Den Feriengästen selbstgemachte Limonade ihrer Oma servieren und die Tage bis zur Volljährigkeit zählen.

Mit der Liebe will sie nichts zu tun haben – und schon gar nichts mit den Annäherungsversuchen der Söhne der steinreichen Familie, die gerade die Villa im Dorf gekauft hat. Was spielt es schon für eine Rolle, dass einer der beiden extrem gut aussieht und scheinbar sogar Maseratis geheimste Gedanken lesen kann.

Doch dann stellen Caspar und Theo verbotene Fragen: Warum hat Maserati kein Smartphone? Wovor hat sie solche Angst? Und wie kann es sein, dass ihr Gesicht das Cover einer alten Schallplatte ziert? Maserati wird erst wütend, dann neugierig – und steckt plötzlich Maserati bis zum Hals in Geheimnissen zweier Familien und im eigenen Gefühlschaos.

Eine trügerisch schöne Liebesgeschichte von Bestsellerautorin Alina Bronsky.

Autorin
Alina Bronsky
wurde 1978 in Jekaterinburg, Russland, geboren und lebt seit ihrer Kindheit in Deutschland. Ihr Debütroman ›Scherbenpark‹, der unter anderem für den Jugendliteraturpreis nominiert war, wurde auf Anhieb zu einem Bestseller und für das Kino verfilmt. Es folgten weitere hoch erfolgreiche Bücher wie der Roman ›Baba Dunjas letzte Liebe‹, der lange auf der SPIEGEL-Bestsellerliste stand und für den Deutschen Buchpreis nominiert war. Alina Bronsky lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Schallplattensommer
Autorin: Alina Bronsky
192 Seiten, gebunden
dtv
Euro 15,00 (D)
Euro 15,50 (A)
ISBN 978-3-423-76370-7

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen