Tiefer Nacht in Sizilien, eine im Meer treibende Leiche und ein Verbrechen, so abgründig wie der Tod selbst.

Es ist halb fünf Uhr morgens, als Doktor Manfredi Montereale und Sante Tammaro, Journalist bei einer kleinen Tageszeitung, die schattenhaften Umrisse eines Mannes entdecken, der einen schweren Koffer hinter sich her schleift und zwischen die Felsen ins Meer wirft. Wenige Stunden später erhält Vize-Polizeichefin Giovanna Guarrasi einen anonymen Anruf: Eine weibliche Stimme gesteht, am Mord eines jungen Mädchens in einem Haus am Meer beteiligt gewesen zu sein.

Beide Begebenheiten hängen zusammen und geben den Anstoß für Ermittlungen, die sich als heikler herausstellen als erwartet. Gemeinsam mit Biagio, einem Kommissar im Ruhestand, deckt Giovanna ein perfides Komplott auf, das ihre schlimmsten Vorstellungen übersteigt …

Autorin
Cristina Cassar Scalia
stammt aus dem spätbarocken Noto und hat sich schon immer gewünscht, Sizilien zum Schauplatz eines Romans zu machen. Wenn sie ihre Leser durch die Lektüre dazu inspirieren kann, ihrer Heimat einen Besuch abzustatten, so sagt sie, hat sie ihren Job gut gemacht. Wenn sie nicht gerade schreibt, arbeitet sie als Augenärztin in Catania. »Schwarzer Sand« ist ihr erster Roman im Blanvalet Verlag. Weitere Bände der Reihe sind in Planung.

Tödliche Klippen
Autorin: Cristina Cassar Scalia
416 Seiten, Broschur
Limes
Euro 16,00 (D)
Euro 16,50 (A)
sFr 22,90 (UVP)
ISBN 978-3-8090-2751-5

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen