Pop & Songwriter

Ed Prosek „Light as a Feather“

Ed Prosek „Light as a Feather“

Der kalifornische Sänger Ed Prosek, heute in Berlin lebend, bewegt sich mit gigantischen Schritten von der „Underground-Sensation“ zum richtigen Star. Seine Songs graben sich in tiefe Emotionen, die wir alle empfinden, segeln mühelos zwischen Liebe, Verlust, Hoffnung und Schmerz – alles eingewoben in ein seidiges, bittersüßes Songwriting, das sein Markenzeichen ist. Er verbindet sein einzigartiges Talent mit seiner markanten und unverwechselbaren Stimme und emotionalen Songs, die mitten ins Herz treffen und es schaffen Millionen Menschen zu begeistern. Seine gefühlvollen Songs wie „I Could Never“, „Say Goodbye“ oder „Holly Water“ sowie aktuellen Singles haben sich tief eingebrannt undwurden von Januar bis April 2019 über 7 Millionen Mal gestreamt – schon jetzt […]

Falk „Nie wieder allein“

Falk „Nie wieder allein“

Falk – dahinter steckt der Sänger & Songschreiber Sebastian Falk, der zehn Jahre lang mit englischen Texten, unter „Falco Trio“ deutschlandweit knapp 400 Konzerte gespielt und fünf Alben veröffentlicht hat. Und das alles ohne Plattenfirma, ohne Management oder einer Bookingfirma. Andere hätten bei so einem Pensum schon längst aufgegeben und alles hingeschmissen. So nicht bei Falk , er glaubt an seine Musik, möchte seine Geschichten erzählen und hält dabei gerne die Fäden selber in den Händen. Damit seine, jetzt 3-jährige, Tochter auch versteht, was er auf der Bühne singt, kam 2017 der Wechsel zur Muttersprache und damit auch ein Neuanfang. Doch seine Zuhörer folgten Ihm als hätte er zehn Jahre […]

Thom Artway „All I Know“

Thom Artway „All I Know“

Es war einmal ein… eigentlich eine typische Einleitungsphrase für Märchen, Sagen und Legenden. Die Geschichte des tschechischen Musikers Thom Artway könnte genauso beginnen. Heute gehört Thom Artway zu den bekanntesten Singer-Songwritern aus Tschechien. Er gewann zwei Andel Awards (den tschechischen Grammy) in den Kategorien „Sänger“ und „Newcomer“ und spielte international auf namhaften Festivals wie dem Great Escape, Waves Vienna, MaMa, Musikmesse Frankfurt oder dem Sziget. Seine Karriere begann Tomáš Maček, wie Artway eigentlich heißt, aber als Straßenmusiker an der sogenannten John-Lennon-Mauer in Prag. Eine Wand die seit den 1980er Jahren mit von John Lennon inspirierten Graffiti und Teilen von Beatles-Liedtexten bemalt wird. Das Leben als Straßenmusiker ist nicht leicht. Wind […]

Hartmut König „Sag mir, wo du stehst – Alte und neue Songs“

Hartmut König „Sag mir, wo du stehst – Alte und neue Songs“

Exklusive Sammlung: Die besten Songs der DDR-Singebewegung und Neues von Hartmut König. ‚Sag mir, wo du stehst‘, das wohl bekannteste Lied der Singebewegung der DDR, ist ein Appell, sich erkennbar zu machen. Für das Einvernehmen und für den Streit. Getextet wurde es von Hartmut König, eingespielt von Mitgliedern des Oktoberklubs. Und unter diesem Titel rückt die neue CD nun eine Sammlung politischer Songs von Hartmut König ins Gedächtnis. Sie stellt alte Aufnahmen aus dem Hootenanny- und Oktoberklub-Repertoire (Wie starb Benno Ohnesorg?/ Geh mal zu Fuß durch unser Land / Chile tanzt / Wir sind überall) an die Seite bearbeiteter und neu entstandener Lieder, die rechten Nationalismus, Fremdenhass, Geschichtsvergessenheit oder neue […]

Andreas Albrecht „Albrecht, Andreas“

Andreas Albrecht „Albrecht, Andreas“

Albrecht, Andreas ist seit Ende der Achtziger Jahre Teil der Berliner Musikszene. Er ist Sänger, Schlagzeuger, Pianist und vielbeschäftigter Produzent. Unter anderem zeichnete er sich für die letzten drei Alben von Manfred Maurenbrecher verantwortlich, die allesamt mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik geehrt wurden. Auch Musikerlegende Lüül engagierte ihn für sein Album „Wanderjahre“ und den darauf befindlichen Berliner Radiohit „West-Berlin“. Neben Auftragskompositionen für Filme, Kunstprojekte oder Werbung, entstanden immer wieder eigene Lieder. Er spielte in Bands wie Die Tanzenden Herzen, Puls, Aparatschik und unter eigenem Namen, mal zuerst der Vorname, mal der Nachname, mit und ohne Komma. Seit ein paar Jahren präsentiert er gemeinsam mit dem Liedermacher Holger Saarmann eine […]

A-Wa „Bayti Fi Rasi“

Das von den Kritikern hochgelobte jemenitisch-israelische Trio A-WA – Tair, Liron und Tagel Haim – trotzt den Genregrenzen mit einer reizvollen Kombination aus Beats, HipHop, Elektro und hypnotischen Harmonien. Das neue Album folgt auf A-WA’s hochgelobtes Debüt Habib Galbi (Love Of My Heart). Allein das Video zum titelgebenden Song erreichte unglaubliche 11 Millionen Views. Lobeshymnen kamen nicht nur von den Fans rund um den Globus, sondern auch von den Kritikern: Gourmaker sagte NPR: Anstatt die Musik ihrer kulturellen Vorfahren zu rekonstruieren, haben A-WA ihre Wurzeln in neues Terrain katapultiert. International gelten A-WA als Stilikonen und die Vogue fragte begeistert: Wer sind diese Frauen? High-Top-Sneakers und Djellabas, und wo waren sie […]

Abel Trigó „Brave New World“

Abel Trigó „Brave New World“

Abel Trigó (Mönchengladbach, 1978) ist ein deutscher Sänger, Komponist und Multi-Instrumentalist mit spanischen Wurzeln, dessen Stil Elemente des Pop-Rocks und des Alternative Rock beinhaltet. Trigó wird in der niederreihnischen Stadt Mönchengladbach als Abel Trigo Soriano in einer bescheidenen Gastarbeiterfamilie geboren. Seine Kindheit und Jugend verbringt er in Deutschland, wo er schon im Alter von acht Jahren ein Naturtalent für Musik zeigte. Früh entdeckt er seine Leidenschaft fürs Musizieren und arrangiert seine eigenen Songs, fast unmittelbar nach Erhalt der Gitarre seines Großvaters. Bedingt durch die sozio- und multikulturellen Kreise, entwickelt er eine direkte Verbindung zu den unterschiedlichsten Musikstilen, wie Flamenco, Rock oder klassische Musik, und lässt sich zunächst in Harmonie- und […]

Pacifico „Bastasse Il Cielo“

Pacifico „Bastasse Il Cielo“

Als einer der angesehensten italienischen Singer-Songwriter und Autoren veröffentlichte Pacifico bereits 5 Alben (Pacifico, Musica Leggera, Dal Giardino Tropicale, Dentro Ogni Casa, Una Voce Non Basta). Er gewann den „Premio Tenco“ und viele andere Auszeichnungen, nahm 2004 am „Festival di Sanremo“ teil und gewann den Preis für „Best Music“, außerdem sang er im Duett mit einigen der größten italienischen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern (Gianna Nannini, Ivano Fossati, Malika Ayane, Marisa Monte, Ana Moura). Im April 2015 schrieb und spielte er mit Samuele Bersani den Song „Le Storie Che Non Conosci“, unter Mitwirkung von Francesco Guccini. Der Song gewann den „Targa Tenco 2015“ als bester Song des Jahres. Er schrieb […]

Syml

Syml

Der in Seattle lebende Künstler und Produzent Syml (alias Brian Fennell) bringt sein gleichnamiges Debütalbum auf den deutschen Markt. Simplizität ist es, was Syml bewegt – ausgesprochen „simmel“, bedeutet es auf Walisisch „einfach“. Da er adoptiert wurde, erfuhr Fennell erst kurz vor der Entstehung dieses Künstlernamens von seinen walisischen Wurzeln. Das Album wurde in seinem Heimstudio, 20 Meilen außerhalb von Seattle, aufgenommen und größtenteils von Fennell selbst produziert. Für den Song „Wildfire“ arbeitete er mit Mark Ralph (Years & Years, Clean Bandit) zusammen und für vier weitere Songs, darunter die Lead-Single „Clean Eyes“ (war 7 Wochen in Deutschlands Top 100 Radiocharts), mit Chad Copelin. Gemischt wurde es von dem mit […]

Krief „Dovetale“

Krief „Dovetale“

Das neue Album von Krief – dem Sänger, Songwriter und Gitarristen aus Montreal – heißt „Dovetale“ und ist eine triumphalen Kombination Pop- und Rocksounds, die wortwörtlich in den Flitterwochen-Phase seiner Ehe entstanden sind. Seine vorherige Veröffentlichung „Automanic“ war ein Doppelalbum, das von Herzschmerz und Selbstzerstörung angetrieben wurde. Daher ist Krief nicht gerade dafür bekannt Songs aus Glückseligkeit heraus Songs zu schreiben, doch die Konzeption von „Dovetale“ fiel genau auf seinen Höhepunkt, sowohl künstlerisch als auch persönlich. „Es ist wirklich eher ein positives Album“, sagt Krief. „Viele der Songs reflektieren noch immer dunklere Zeit, aber da ist ein Gefühl von Optimismus und Dankbarkeit dafür, wie die Dinge gelaufen sind.“ Allerdings war […]