Ein kunstvoller Mord

Vauville_Kunst-des-Mordens_U1.inddDer zweite Fall für Detektiv Quentin Belbasse. Ein heimtückischer Mord versetzt die Pariser Kunstszene in Aufruhr. Während einer Performance wird die schillernde Künstlerin Solveig Brenner vergiftet.

Tatsächlich hatte sie nicht nur Freunde in der Szene und, wie sich herausstellt, die ein oder andere möglicherweise verhängnisvolle Affäre. Wollte sich jemand an ihr rächen? Oder sollte die aneckende Feministin gar gezielt zum Schweigen gebracht werden? Kein einfacher Fall für Quentin, der sich in seinen Ermittlungen mit den dubiosen Schattenseiten des Kunstbetriebs konfrontiert sieht.

Rosa Kontrapunkt, Künstlerin und Kennerin von Solveig Brenners Werk, befand sich zum Zeitpunkt des Mordes ebenfalls am Tatort. Denn auch sie war Teil der Performance im nahe dem Louvre gelegenen, leerstehenden Kaufhaus La Samaritaine. Gemeinsam mit ihrem Sohn, dem Jazzgitarristen und Detektiv Quentin Belbasse, nimmt sie die Ermittlungen auf.

Ihre Recherchen führen die beiden mitten hinein in die zwielichtigen Verflechtungen, die Intrigen und verheimlicnten Amouren des Pariser Kunstbetriebs. Zwischen den Ateliers und Galerien der Metropole stoßen Quentin und Rose auf eine ganze Reihe von Verdächtigen – und geraten dabei selbst in größte Gefahr.

Die entscheidenden Fragen aber stellen sich bis zuletzt: Wer profitiert von Brenners Tod? War es ein Mord aus Eifersucht? Oder geriet die prominente Künstlerin gar wegen ihrer provokanten feministischen Arbeiten in Bedrängnis?

Autor
Unter dem gemeinsamen Pseudonym P. B. Vauvillé veröffentlichten die Autoren Bertina Henrichs und Philippe Vauvillé zuletzt bei Hoffmann und Campe Dunkle Nächte auf Montmartre (2018).

Bertina Henrichs wurde 1966 in Frankfurt am Main geboren. Sie studierte Literatur- und Filmwissenschaft und lebt seit langem in Paris, wo sie als Schriftstellerin und filmemacherin arbeitet. Ihr Debüt Die Schachspielerin (2006) wurde mit dem Corine-Buchpreis ausgezeichnet und fürs Kino verfilmt. Bei Hoffmann und Campe erschienen außerdem That’s all right, Mama (2009), Ein Garten am Meer (2011) und Das Glück der blauen Stunde (2013).

Philippe Vauvillé ist Musiker, Drehbuchautor, Regisseur und Dokumentarfilmer. Außerdem ist er Sänger des von ihm 2011 gegründeten Jazz-Quartetts Smoking und, unter seinem Künstlernamen Sharon Glory, der Rockgruppe Au Bonheur des Dames.

Ein kunstvoller Mord

Autor: P. B. Vauvillé
208 Seiten, Broschur
Atlantik
Euro 16,00 (D)
Euro 16,50 (A)
sFr 21,50 (UVP)
ISBN 978-3-455-00082-5

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login