Noir

Noir von Christopher MooreEin unglückseliger Barkeeper, eine Blondine mit scharfen Kanten und gefährlichen Kurven- und ein kleiner Alien.

San Francisco 1947: Es kommt nicht jeden Tag vor, dass eine rätselhafte, anmutige Blondine namens Stilton (ja, wie der Käse) in den verlotterten Laden kommt, in dem Sammy “Two Toes” Tiffin Gin ausschenkt. Für ihn ist es Liebe auf den ersten Blick. Aber bevor Sammy den ersten Schritt machen kann, betritt ein General der Air Force aus Roswell den Saloon.

Er hat einen eiligen Auftrag, den Sammy nur widerwillig annimmt, denn eigentlich hat er ganz andere Dinge im Kopf. Doch als Stilton kurz darauf spurlos verschwindet, geht es ohnehin erst einmal nur noch um eines: Er muss seine Traumfrau retten – und vielleicht auch noch einen kleinen Alien …

Autor
Der ehemalige Journalist Christopher Moore arbeitete als Dachdecker, Fotograf und Versicherungsvertreter, bevor er anfing, Romane zu schreiben. Inzwischen haben seine Bücher längst Kultstatus. Christopher Moore liebt den Ozean, Acid Jazz und das Kraulen von Fischottern. Er lebt in San Francisco.

Noir
Autor: Christopher Moore
416 Seiten, Broschur
Goldmann
Euro 17,00 (D)
Euro 17,50 (A)
sFr 24,50 (UVP)
ISBN 978-3-442-31486-7

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login