Straßenfeger 23 – Das Kriminalmuseum III


Straßenfeger 23 – Das Kriminalmuseum III
FSK 12 J.
1967-1970
ca. 805 Min. + Bonus
Studio Hamburg Enterprises
Regie: Georg Tressler, Helmuth Ashley, Erich Neureuther, Jürgen Goslar, Wolfgang Becker, Dietrich Haugk, Rudolf Jugert
Darsteller: Helmuth Lohner, Hannelore Elsner, Günther Ungeheuer, Klaus Schwarzkopf, Elisabeth Volkmann, Siegfried Rauch, Wolfgang Preiss, MonikaPeitsch, Paul Dahlke, Herbert Bötticher, Horst Michael Neutze, Gerhart Lippert, Wolfgang Völz, Peter Neusser, Günther Neutze, Klaus Wildholz, Horst Tappert, Gisela Uhlen, Günter Pfitzmann, Karl Heiz Hess, Peter Passetti, Reinhard Glemnitz, Martin Lüttge u.v.a.
Ton: Dolby Digital 2.0 Mono
PAL – RC 2

Morbide Ausstellungsstücke in einem Kriminalmuseum. Jedes der toten Dinge wie etwa ein Brieföffner, ein Ring oder ein Fotoapparat, zeugt von einem Verbrechen – meist Mord. Die Macher der einfallsreichen Reihe „Das Kriminalmuseum“ haben sich insgesamt 41 Gegenstände genommen und aus jedem Einzelnen einen fesselnden Film gedreht.

Die Sprecherstimme aus dem Vorspann sagt unter anderem: „Die Aufklärung eines schwierigen Falles hängt davon ab, wie die Erfahrung, der Instinkt und die Hartnäckigkeit der Polizei sich mit der methodischen Sorgfalt der Kriminalisten verbinden. Also jenes Stabes von Wissenschaftlern, deren oberste Zentrale das Bundeskriminalamt ist.“

„Das Kriminalmuseum“ ist eine der erfolgreichsten deutschen Krimiserien und das ZDF-Pendant zur ARD-Reihe „Stahlnetz“. Auch hier galten echte Fälle der Kriminalpolizei als Vorlage, die von verschiedenen Kommissaren gelöst wurden.

Jede Folge führt uns die Kamera hinter die Türen des Kriminalmuseums und erzählt uns die Geschichten hinter den stummen Beweisstücken vergangener Verbrechen. Die Erfolgszutaten waren erstklassige Drehbücher und herausragende Darsteller.

Alles, was damals an Film- und Fernsehprominenz vorhanden war, trat im Kriminalmuseum auf.

Episoden
DVD 1

30 Die Briefmarke
31 Die Kamera

DVD 2
32 Die Zündschnur
33 Kaliber

DVD 3
34 Das Kabel
35 Das Goldstück

DVD 4
36 Die Reifenspur
37 Die Postanweisung

DVD 5
38 Der Bohrer
39 Der Scheck
40 Komplizen – Der Fall Kreuzer

DVD 6
41 Wer klingelt schon zur Fernsehzeit

Extras
Bonusfilm: Die Tauben (1969, es kursiert ein Gerücht über eine 42. Folge mit dem Titel „Die Tauben“)
Interview mit Darsteller Til Erwig
Phase III – Stars, Einzelfilme und Klassiker
12-seitiges Booklet

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 50: Die Gentlemen bitten zur Kasse – Hoopers letzte Jagd


Straßenfeger 50: Die Gentlemen bitten zur Kasse – Hoopers letzte Jagd
FSK 12 J.
ca. 401 Min. + Bonus
Studio Hamburg
Regie: John Olden, Claus Peter Witt
Darsteller: Horst Tappert, Günther Neutze, Hans Cossy, Karl-Heinz Hess, Siegfried Lowitz
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

„Die Gentleman bitten zur Kasse“ (3 Teile)
Bei einem Pubbesuch kriegt der Gentlemanganove, Archibald Arrow einen heißen Tipp über einen Postzug, der regelmäßig riesige Mengen Geld transportiert. Arrow überzeugt den Antiquitätenhändler und kühlen Strategen Michael „Major“ Donegan davon, ein großes Ding zu drehen.

Mit einem Team von Spezialisten planen die Gentlemenganoven den größten Postraub der Geschichte. Ihr Motto lautet: Keine Gewalt. In der Nacht vom 08.08.1963 erbeutet die Bande 2.631.784 Pfund Sterling, etwa 29,5 Millionen Mark, ohne dass jemand ernsthaft zu Schaden kommt. Doch schon bald kommt es zu Spannungen unter den Bandenmitgliedern.

“ Hoopers letzte Jagd“
(2 Teile)
Chief-Superintendent James Hooper die legendäre Gentlemen-Posträuber-Bande dingfest machen konnte, fehlt ihm nur noch der Kopf der Bande. Doch der äußerst gewiefte Michael „Richy“ Richardson spielt ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem Mann von Scotland Yard, der den Gentlemangangster nunmehr seit Jahren quer um den Globus jagt.

„Richy“ wechselt seine Identitäten wie seine Anzüge und schlüpft Hooper immer wieder durchs Netz. Ihm rennt langsam die Zeit davon, denn seine Pensionierung steht kurz bevor. Im wohlverdienten Ruhestand beginnt „Hoopers letzte Jagd“ aufs Neue, denn der verbissene Ex-Chefinspektor ist nicht gewillt, den Supergangster entkommen zu lassen.

Bonus
Kinofassung von Die Gentlemen bitten zur Kasse
Interview mit Ronald Biggs „Geblieben ist nicht einmal der Ruhm?“

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 21 – Das Kriminalmuseum


Straßenfeger 21 – Das Kriminalmuseum
FSK 12 J.
1963-1965
ca. 978 Min. + Bonus
ARD Video
Regie: Helmuth Ashley, Wolfgang Becker, Jürgen Goslar, Theodor Grädler
Darsteller: René Deltgen, Erik Ode, Günther Schramm, Reinhard Glemnitz, Claus Wilcke, Jürgen Goslar, Wolfgang Völz, Elisabeth Wiedemann, Klaus Löwitsch, Grit Böttcher, Konrad Georg, Paul Dahlke, Rosemarie Fendel, Peter Pasetti, Gisela Uhlen, Eva Pflug, Günther Neutze, Wolfgang Kieling, Monika Peitsch u.v.a.
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Der sterile Flur eines öffentlichen Gebäudes. Die Kamera fährt langsam aber gezielt auf ein Schild zu. Es enthält die Aufschrift „Kriminalmuseum“. So beginnt jede Folge dieser Erfolgsreihe.

Eine Sprecherstimme sagt: „Nicht jeder darf, so wie wir das jetzt tun, eines der Kriminalmuseen betreten, die sich im Polizeipräsidium einiger deutscher Großstädte befinden…?

Beweisstücke stehen dort zur Schau, die von skurrilen und grausigen Verbrechen zeugen: „Die hier ausgestellten Einbruchswerkzeuge, Gangsterrequisiten, Waffen und Mordinstrumente standen einmal im Mittelpunkt eines Verbrechens“, erklärt die Stimme.

„Das Kriminalmuseum“ ist eine der erfolgreichsten deutschen Krimiserien und das ZDF-Pendant zur ARD-Reihe „Stahlnetz“. Auch hier galten echte Fälle der Kriminalpolizei als Vorlage, die von verschiedenen Kommissaren gelöst wurden. Jede Folge führt uns die Kamera hinter die Türen des Kriminalmuseums und erzählt uns die Geschichten hinter den stummen Beweisstücken vergangener Verbrechen.

Die Erfolgszutaten waren erstklassige Drehbücher und herausragende Darsteller. Alles, was damals an Film- und Fernsehprominenz vorhanden war, trat im Kriminalmuseum auf.

Episoden
DVD 1
1 Fünf Fotos
2 Die Frau im Nerz
3 Nur ein Schuh

DVD 2
4 Die Fotokopie
5 Die Nadel
6 Zahlen-Code

DVD 3
7 Der stumme Kronzeuge
8 Der Füllfederhalter
9 Gesucht: Reisebegleiter

DVD 4
10 Akte Dr. W.
11 Der Fahrplan
12 Der Schlüssel

DVD 5
13 Tödliches Schach
14 Der Brief

DVD 6
15 Die Mütze
16 Der Ring

Extras
Interview mit Komponist Martin Böttcher
Kurzportrait – Helmut Ringelmann wird 75
Phase III – Stars, Einzelfilme und Klassiker
12-seitiges Booklet

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßen von gestern


Straßen von gestern
Autorin: Silvia Tennenbaum
Sprecherin: Elisabeth Schwarz
4 CDs – ca. 375 Min.
gekürzte Lesung
Produktion des HR
Audiobuch
Euro 19,95 (D)
sFr 28,50 (UVP)
ISBN 978-3-89964-439-5

Dort, wo heute in Frankfurt die Doppeltürme der Deutschen Bank aufragen, kommt 1903 Lene Wertheim zur Welt. Die Wertheims sind eine alteingesessene jüdische Familie im feinen Westend, mit festen Grundsätzen und Regeln. Man feiert Weihnachten als prunkvolles Familienfest – zum Entsetzen der orthodoxen Verwandtschaft.

»Die Juden sind wie alle anderen, und wenn sie es nicht sind, sollten sie es sein«, erklärt Eduard Wertheim, Bankier, Kunstsammler und Mäzen, seinen Nichten und Neffen. Jacob, der Intellektuelle in der Familie, gründet eine Buchhandlung am Römer. Und Elias Süßkind, Eduards Freund und Schwager, wird Direktor des Städel – bis zur Schließung der Galerie zeitgenössischer Malerei 1933.

Als das Dritte Reich hereinbricht, wird die Familie in ihrer Einheit zerstört. Lene erhält 1938 in Paris für sich, ihren zweiten Mann und ihre beiden Kinder Ausreisevisa für die USA. Aber nicht alle Wertheims haben das Glück, sich rechtzeitig vor den Nazis in Sicherheit bringen zu können.

Hörprobe

Sprecherin
Elisabeth Schwarz
wurde 1938 in Stuttgart geboren und ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin. In ihrer langjährigen Theaterkarriere verkörperte sie Rollen in modernen als auch klassischen Stücken. Besonders glänzte Elisabeth Schwarz an der Seite von Götz George in dem Film Aus einem deutschen Leben. Als Synchronsprecherin verlieh sie unter anderem Meryl Streep (Holocaust – Die Geschichte der Familie Weiss) ihre Stimme.

Autorin
Silvia Tennenbaum
wurde 1928 in Frankfurt am Main geboren und emigrierte 1938 in die USA. Nach ersten literarischen Veröffentlichungen in den frühen 60er Jahren, erschien 1978 ihr erster Roman Rachel, the Rabbis Wife und wurde ein großer Erfolg. 1981 folgte Yesterdays Streets – die deutsche Übersetzung kam 1983 auf den Markt. Die Autorin lebt auf Long Island und hält sich regelmäßig für einige Zeit in Frankfurt auf.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 46: Agatha Christie


Straßenfeger 46: Agatha Christie
FSK 12 J.
ca. 364 Min. + Bonus
Studio Hamburg
Darsteller: Alfred Schieske, Fritz Haneke, Nora Minor, Ingrid Capelle, Rolf Boysen
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

„Und dann gabs keines mehr“
Zehn geladene Gäste treffen in einem luxuriösen Haus auf einer einsamen Insel ein. Am Abend eröffnet ihnen eine Stimme aus einem Lautsprecher, dass sich alle Anwesenden einem oder mehrerer Todesfälle schuldig gemacht haben und sie bald dasselbe Schicksal ereilen wird.
Produktionsjahr: 1969

„Mord im Pfarrhaus“

Ausgerechnet am Schreibtisch im Pfarrhaus findet der Pfarrer die Leiche des Oberst Hampton, des meist gehassten Mannes der Gemeinde. Zur Verwirrung von Inspektor Slack gibt es gleich mehrere Geständnisse. Doch da ist ja noch das neugierige Fräulein Marple, das sich auch brennend für den Fall interessiert.
Produktionsjahr: 1970

„Black Coffee“
Der Erfinder Sir Claude Amery möchte dem Dieb der Formel seiner neuesten Erfindung die Chance geben, sie unerkannt im Dunkeln zurückzugeben. Er versammelt alle im Haus Anwesenden in der Bibliothek und lässt das Licht für kurze Zeit ausschalten. Als das Licht wieder angeht, ist Amery tot. Ein Fall für den belgischen Meisterdetektiv Hercule Poirot.
Produktionsjahr: 1973

„Ein Fremder klopft an“
Die Lottogewinnerin Cecily Harrington verliebt sich Hals über Kopf in den weltmännischen Bruce Lovel, den sie vollkommen überstürzt heiratet. Als sich das frisch vermählte Paar auf ein einsames Landhaus zurückzieht, verhält sich ihr Ehemann zusehends seltsamer und Cecily muss bald um ihr Leben fürchten.
Produktionsjahr: 1967

Bonus
12-seitiges Booklet mit vielen Hintergrundinformationen
Dokudrama ?Agatha Christie ? Mein Leben in Bildern? (ca. 90 Min.)

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 45: Sherlock Homes, Conan Doyle und der Fall Edalji, Sherlock Holmes und das Halsband des Todes


Straßenfeger 45: Sherlock Homes, Conan Doyle und der Fall Edalji, Sherlock Holmes und das Halsband des Todes
FSK 12 J.
BRD 1966
ca. 517 Min. + Bonus
Studio Hamburg
Darsteller: Erich Schellow, Paul Edwin Roth, Manja Kafka, Hans Schellbach, Paul Klinger
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Sherlock Holmes
Wer kennt ihn nicht, den berühmtesten Meisterdetektiv der Welt: Sherlock Holmes. Mit Cape, Mütze, Pfeife und einem messerscharfen analytischen Verstand löst er gemeinsam mit seinem treuen Freund Dr. Watson jeden noch so schweren Fall. Dabei bedient er sich der für das frühe 20. Jahrhundert neuartigen forensischen Ermittlungsmethode, erstellt Täterprofile und gelangt schlussendlich durch seine geniale wissenschaftlich nüchterne Kombinationsgabe immer ans Ziel.

Im Gegensatz zum intellektuellen, dandyhaften Superhirn Holmes, der zur Entspannung gerne mal auf seiner Stradivari spielt und bisweilen einem exzessivem Lebenswandel frönt, steht Dr. Watson als eher praktisch veranlagter und bodenständiger Charakter. Die beiden Unzertrennlichen ergeben zusammen das genialste Duo der Kriminalliteratur. Im berühmten Wohnhaus in der Baker Street 221 b, empfangen sie ratsuchende Klienten und so manche Lösung eines rätselhaften Falles nimmt hier seinen Anfang.

Episoden
01. Das gefleckte Band
02. Sechsmal Napoleon
03. Die Liga der Rothaarigen
04. Die Bruce-Bartington-Pläne
05. Das Beryll-Diadem
06. Das Haus bei den Blutbuchen

Conan Doyle und der Fall Edalji

Eine Serie von Verstümmelungen an Pferden und Weidevieh erschüttert eine ländliche Gemeinde in England. Schnell meint man, im Sohn des aus Indien stammenden Vikars Edalji den Schuldigen gefunden zu haben. George Edaljis Eltern bitten den Schriftsteller Sir Athur Conan Doyle um Hilfe. Nach anfänglicher Skepsis schlüpft er doch in die Rolle seines großen Romanhelden Sherlock Holmes und beginnt im Fall Edalji zu ermitteln.

Sherlock Holmes und das Halsband des Todes
Der geniale Superganove Professor Moriarty konnte unter dem Deckmantel eines angesehenen Wissenschaftlers bisher unbehelligt seinen kriminellen Machenschaften nachgehen. Diesmal hat er es auf ein sagenumwobenes Schmuckstück der Kleopatra abgesehen. Gemeinsam mit seinem treuen Freund Watson heftet sich Sherlock Holmes auf die Fersen seines Gegenspielers. Doch bei der Jagd nach dem ?Halsband des Todes? scheint ihm Moriarty immer einen Schritt voraus zu sein.
Mit Christopher Lee (?Dracula?, ?Der Herr der Ringe?, ?Star Wars?) in der Hauptrolle.

Extras
12-seitiges Booklet mit vielen Hintergrundinformationen
Dokumentation ?Der Mann, der Sherlock Holmes war?

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 44: Tote reden nicht – Botschafter morden nicht


Straßenfeger 44: Tote reden nicht – Botschafter morden nicht
FSK 12 J.
DDR 1963 & 1970
ca. 393 Min. + Bonus
Studio Hamburg / DDR TV Archiv
Darsteller: Werner Toelcke, Horst Schulze, Annekathrin Bürger, Johannes Arpe, Ljubomir Kisselitschki
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

2 rare Krimis aus der Reihe um den westdeutschen Privatdetektiv Weber, den Autor Werner Toelcke in den Produktionen selbst verkörperte.

Tote reden nicht (2 Teile)
Nachdem Verlagsleiter Elmers als vermisst gemeldet wird, gerät sein Schwiegersohn Jürgen Brandt ins Visier der Ermittlungen der Hamburger Kriminalpolizei. Kommissar Graumann und sein Assistent Weber gehen von einem Mordfall aus.

Der Verdacht gegen Chefredakteur Brandt erhärtet sich, als ihn mehrere Zeugenaussagen stark belasten. Bei einer Pressekonferenz behauptet Brandt, der Mordfall Elmers sei nur inszeniert, um den unschuldig verurteilten Familienvater Parsetti zu entlasten. Doch zu Brandts Entsetzen wird Elmers Leiche tatsächlich gefunden?

Botschafter morden nicht (3 Teile)
Der Hamburger Privatdetektiv Weber wird von seinem alten Schulfreund und Busenkumpel Hagen Ebers nach Lissabon gebeten, um dort für den BRD-Botschafter Akolk nach dessen verschwundener Frau zu suchen, die an einer zeitweiligen Bewusstseinsstörung leiden soll.

Doch schon bald stößt Weber auf die Leiche des wissenschaftlichen Leiters eines Chemiewerkes, welches hochgiftige Stoffe produziert. Der Privatdetektiv steckt unverhofft inmitten eines Verwirrspiels, in dem nicht jeder ist, was er vorgibt zu sein.

Extra
12-seitiges Booklet mit vielen Hintergrundinformationen
Interview mit Werner Toelke

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 43 ? Stahlnetz (Folge 17-22)


Straßenfeger 43 ? Stahlnetz (Folge 17-22)
FSK 12 J.
D 1963-1968
ca. 542 Min. + 177 Min. Bonus
Studio Hamburg Enterprises
Regie: Jürgen Roland
Darsteller: Kurt Jaggberg, Hellmut Lange, Rudolf Platte, Sigurd Fitzek, Dirk Dautzenberg
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Eine markante Melodie ertönt: ?Taaaaa-Ta-Dam-Tam?: Paukenschläge. ?Dieser Fall ist wahr. Er wurde aufgezeichnet nach Unterlagen der Kriminalpolizei. Nur Namen von Personen, Plätzen und die Daten wurden geändert, um Unschuldige und Zeugen zu schützen.?

So beginnen die Folgen einer der ersten und erfolgreichsten deutschen Krimiserien, die ab 1958 ein Jahrzehnt lang ganz Deutschland vor den Fernseher bannte. Die authentischen, aus Polizeiakten entliehenen Kriminalfälle wurden zu Straßenfegern für eine ganze Generation. Die besondere Faszination lag in der realistischen Darstellung der Mörder, Bankräuber, Diebespärchen und Opfer, die nie zuvor auf diese Art und Weise gezeigt wurden.

Verbrecher aus dem wahren Leben und Menschen, die aus der eigenen Nachbarschaft stammen könnten. Jürgen Roland schuf gemeinsam mit Erfolgsautor Wolfgang Menge (Ein Herz und eine Seele) die Erfolgsserie Stahlnetz nach dem amerikanischen Vorbild der Polizeifilmreihe Dragnet. Roland führte auch Regie und wurde dadurch zum Regisseur der späteren Edgar Wallace-Filmreihe.

In allen 22 Stahlnetz-Folgen war man um größtmögliche Authentizität und Detailgenauigkeit bemüht, um die auf wahren Begebenheiten basierenden Fälle und die Arbeit der Kriminalpolizei auf realistische Weise darzustellen.

Stahlnetz gilt als Vorgänger der bis heute erfolgreichen Tatort-Reihe und lockte von 1958-1968 ein Millionenpublikum vor die Bildschirme der Nation.

Episoden
DVD
1
Folge 17: Das Haus an der Stör
Folge 18: Rehe

DVD 2
Folge 19: Strandkorb 421
Folge 20: Nacht zum Ostersonntag

DVD 3
Folge 21: Der fünfte Mann
Folge 22: Ein Toter zuviel

DVD 4
Die Stahlnetz-Bonusfilme Stahlnetz PSI und AUSGELÖSCHT von 2002

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 42 ? Stahlnetz (Folge 11-16)


Straßenfeger 42 ? Stahlnetz (Folge 11-16)
FSK 12 J.
D 1960-1962
ca. 524 Min. + 177 Min. Bonus
Studio Hamburg Enterprises
Regie: Wolfgang Menge
Darsteller: Eddi Arent, Wolfgang Völz, Grit Boettcher, Hannelore Elsner, Heinz Engelmann
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Eine junge Frau verlässt die Filiale eines großen Kaufhauses, nachdem ihr eine Aktentasche mit Bündeln von Geldscheinen übergeben wurde. Sie tritt hinaus auf den verregneten Bürgersteig, öffnet den Regenschirm und macht sich auf den Weg. Als sie um die Ecke biegt, entreißt ihr ein Mann im Trenchcoat die Aktentasche und entkommt in einem VW-Käfer.

?Taaaaa-Ta-Dam-Tam?: Paukenschläge. ?Dieser Fall ist wahr. Er wurde aufgezeichnet nach Unterlagen der Kriminalpolizei. Nur Namen von Personen, Plätzen und die Daten wurden geändert, um Unschuldige und Zeugen zu schützen.? So beginnen die Folgen einer der ersten und erfolgreichsten deutschen Krimiserien, die ab 1958 ein Jahrzehnt lang ganz Deutschland vor den Fernseher bannte.

Die authentischen, aus Polizeiakten entliehenen Kriminalfälle wurden zu Straßenfegern für eine ganze Generation. Die besondere Faszination lag in der realistischen Darstellung der Mörder, Bankräuber, Diebespärchen und Opfer, die nie zuvor auf diese Art und Weise gezeigt wurden. Verbrecher aus dem wahren Leben und Menschen, die aus der eigenen Nachbarschaft stammen könnten.

Jürgen Roland schuf gemeinsam mit Erfolgsautor Wolfgang Menge (Ein Herz und eine Seele) die Erfolgsserie Stahlnetz nach dem amerikanischen Vorbild der Polizeifilmreihe Dragnet. Roland führte auch Regie und wurde dadurch zum Regisseur der späteren Edgar Wallace-Filmreihe.

In allen 22 Stahlnetz-Folgen war man um größtmögliche Authentizität und Detailgenauigkeit bemüht, um die auf wahren Begebenheiten basierenden Fälle und die Arbeit der Kriminalpolizei auf realistische Weise darzustellen.

Stahlnetz gilt als Vorgänger der bis heute erfolgreichen Tatort-Reihe und lockte von 1958-1968 ein Millionenpublikum vor die Bildschirme der Nation.

Episoden
DVD 1

Folge 11: Verbrannte Spuren
Folge 12: E ?605

DVD 2
Folge 13: Saison
Folge 14: In der Nacht zum Dienstag

DVD 3
Folge 15: In jeder Stadt ?
Folge 16: Spur 211

DVD 4
Extras
3-Minüter mit Restaurationsbeispielen
die Stahlnetz-Bonusfilme INNERE ANGELEGENHEITEN und DAS GLÄSERNE PARADIES von 2001

Bestellen

 

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 41 ? Stahlnetz (Folge 01-10)


Straßenfeger 41 ? Stahlnetz (Folge 01-10)
FSK 12 J.
D 1958-1960
ca. 506 Min. + 180 Min. Bonus
Studio Hamburg Enterprises
Regie: Jürgen Roland
Darsteller: Helmuth Peine, Wolfgang Völz, Marius Müller-Westernhagen, Freddy Quinn, Hellmut Lange
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Taaaaa-Ta-Dam-Tam : Paukenschläge. Dieser Fall ist wahr. Er wurde aufgezeichnet nach Unterlagen der Kriminalpolizei. Nur Namen von Personen, Plätzen und die Daten wurden geändert, um Unschuldige und Zeugen zu schützen.

So beginnen die Folgen einer der ersten und erfolgreichsten deutschen Krimiserien, die ab 1958 ein Jahrzehnt lang ganz Deutschland vor den Fernseher bannte. Die authentischen, aus Polizeiakten entliehenen Kriminalfälle wurden zu Straßenfegern für eine ganze Generation.

Die besondere Faszination lag in der realistischen Darstellung der Mörder, Bankräuber, Diebespärchen und Opfer, die nie zuvor auf diese Art und Weise gezeigt wurden. Verbrecher aus dem wahren Leben und Menschen, die aus der eigenen Nachbarschaft stammen könnten. Jürgen Roland schuf gemeinsam mit Erfolgsautor Wolfgang Menge ( Ein Herz und eine Seele ) die Erfolgsserie Stahlnetz nach dem amerikanischen Vorbild der Polizeifilmreihe Dragnet.

Roland führte auch Regie und wurde dadurch zum Regisseur der späteren Edgar Wallace -Filmreihe. Stahlnetz gilt als Vorgänger der Tatort -Reihe und lockte von 1958-1968 ein Millionenpublikum vor die Bildschirme der Nation.

Episoden
DVD 1

Folge 01: Mordfall Oberhausen
Folge 02: Bankraub in Köln
Folge 03: Die blaue Mütze
Folge 04: Die Tote im Hafenbecken

DVD 2
Folge 05: Das zwölte Messer
Folge 06: Sechs unter Verdacht
Folge 07: Treffpunkt Bahnhof Zoo

DVD 3
Folge 08: Das Alibi
Folge 09: Aktenzeichen: Welcker – u.a. wg. Mordes
Folge 10: Zeugin im grünen Rock

DVD 4
Bonus

3-Minüter mit Restaurationsbeispielen
Stahlnetz-Bonusfilm DIE ZEUGIN von 1999
die zwei Dokumentationen „Vom Stahlnetz zum Großstadtrevier“ über Jürgen Roland und „Geliebtes Ekel “ über Wolfgang Menge

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 36: Cliff Dexter


Straßenfeger 36: Cliff Dexter
FSK 12 J.
ca. 650 Min.
Studio Hamburg
Darsteller: Sabine Bethmann, Rolf Schimpf, Günter Strack, Hans von Borsody, Vera Tschechowa
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Interpol, FBI und das Bundeskriminalamt reißen sich um die Mitarbeit des smarten blonden Superdetektivs Cliff Dexter. Doch um seine Unabhängigkeit zu bewahren, lehnt er alle lukrativen Angebote ab und richtet sich in einer westdeutschen Großstadt, im obersten Stockwerk eines Hochhauses, ein Luxusbüro ein.

Dexter ist ein attraktiver Teufelskerl im maßgeschneiderten Anzug, der zielsicher mit der Waffe in 007-Manier lässig die schwierigsten Fälle löst und sich noch nebenbei mit allerlei jungen, hübschen Damen vergnügt. Wenn Kommissar Meinert mal nicht weiter weiß, ist Dexter stets mit Rat und Tat zur Stelle.

Zudem ist er noch ein vollendeter Kavalier. Nachdem er in seinem blitzblanken Mercedes SE Cabrio vor seinem Büro vorgefahren ist, überreicht er jeden Morgen seiner aparten Sekretärin Jaqueline eine einzelne Blume. Rechtsanwalt Archie Pillow bleiben Dexters Qualitäten nicht verborgen und er wird in der zweiten Staffel der Partner und Auftraggeber des ehemaligen FBI-Agenten.

Darüber hinaus findet Dexter in der schönen Carol eine neue Assistentin, die im fortan nicht von der Seite weicht.

Episoden
Staffel 01

01 Fahrerflucht um Mitternacht
02 Gift in harten Fäusten
03 Umleitung ins Verderben
04 Die herrenlose Dogge
05 Alibi für eine Zufall
06 Tiefschlag
07 Eine flasche Whisky
08 Gepäckschein aus erster Hand
09 Der Gehetzte
10 Der Köder
11 Das Haus auf der Insel
12 Eine Kette aus grauen Perlen
13 Heiße Fracht nach Skandinavien

Staffel 02
14 Gäste um Mitternacht
15 Millionen aus grüner Tiefe
16 Einer riskiert seinen Kopf
17 Ein Orden für Cliff
18 Die Rechnung geht nicht auf
19 Doppelte Prämie
20 Lösegeld: Mord
21 Tod auf dem Golfplatz
22 Katze und Maus
23 Freundschaftsdienst
24 Pinkys Fund
25 Der Todeskandidat
26 Der letzte Erbe

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 35: Privatdetektiv Frank Kross – Eurogang


Straßenfeger 35: Privatdetektiv Frank Kross – Eurogang
FSK 12 J.
ca. 685 Min.
Studio Hamburg
Darsteller: Wolfgang Ammerbacher, Rolf Schimpf, Hellmut Lange, Ursula Traun, Alf Marholm
Ton: Dolby Digital 2.0 Mono
PAL – RC 2

Privatdetektiv Frank Kross
Der 46-jährige ehemalige Kommissar, Witwer und Vater zweier Söhne Frank Kross ist seit 14 Jahren Privatdetektiv in einer deutschen Großstadt. Er jagt Heiratsschwindler, Werksspione, Erpresser und sogar Mörder in ganz Europa. Er hilft Strafver- teidigern beim Sammeln von Belastungsmaterial und wird dann aktiv, wenn für die Polizei kein oder noch kein Anlass zum Eingreifen besteht.

Dabei verliert er nie aus dem Auge, dass er auf der Seite des Gesetzes steht. Unterstützung erhält er dabei von seiner Jura studierenden Nichte Karin, einem Rechtsanwalt und dem Polizisten Eberle.

Eurogang
Im Auftrag des BKA wird eine Sonderkommission ins Leben gerufen, die gegen international organisierte Bandenkriminalität vorgeht. Kriminalrat Hager leitet die in Frankfurt ansässige SK 612. Er ermittelt gegen deutsche Verbrecher, die in internationale Kriminalfälle verwickelt sind.

Ihm zur Seite stehen eine Hand von Fahndern, allen voran der Chef der Einsatzgruppe Dr. Grommer sowie seine Assistenten, die Kriminalkommissare Possart und Böttrich. Mit deren Hilfe gehen Hager international operierende Schmuggler, Kunstfälscher, Drogenhändler und Geldfälscher ins Netz.

Episoden
Privatdetektiv Frank Kross
01 Tod in Neapel
02 Gefüllte Pralinen
03 7:30 Uhr Nordfriedhof
04 Der Offenbarungseid
05 Das Hochzeitsfoto
06 Kopf der Cleopatra
07 Erbin gesucht
08 Dollar hin – Dollar her
09 Kopftausch in Tunis
10 Der Amazonasbericht
11 Fast ein Meineid
12 Der Ersatzmann
13 Der stille Teilhaber

Eurogang
01 Keine Beweise gegen Martellan
02 Blüten für Frankfurt
03 Ein Wagen voll Madonnen
04 Die letzte Lieferung
05 Der Helfer
06 Urlaub für Harry Krausch

Bonus

Interview mit Darstellerin Kristina Nel
12-seitiges Booklet.

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 34: Gewagtes Spiel


Straßenfeger 34: Gewagtes Spiel
FSK 12 J.
ca. 600 Min.
Studio Hamburg
Darsteller: Alexander Kerst, Maria Sebaldt, Hans Epskamp, Wolfgang Büttner
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Zufällig stirbt jemand, kurz nachdem seine Lebensversicherung aufgestockt wurde. Einbrüche finden ausschließlich in den Läden statt, bei denen sich in letzter Zeit die Versicherungsprämien erhöht haben.

Auf der Weide eines Bauern wird gerade jenes Zuchttier vom Blitz erschlagen, das an Milzbrand erkrankt war. Wertvolle Gemälde werden bei einem Kunstraub ausgerechnet beim hochverschuldeten spielsüchtigen Baron entwendet. Es ist ein gewagtes Spiel, auf das sich die Versicherungsschwindler und Versicherungsbetrüger einlassen, wenn Dr. Severin und seine charmante Assistentin Babette Bollmann auf den Plan treten.

Dr. Severin arbeitet als Ermittler für eine große Versicherungsgesellschaft. Oft schrecken die raffinierten Betrüger auch vor Mord, Entführung oder Erpressung nicht zurück, um an eine hohe Lebensversicherung oder andere Leistungen seines Unternehmens heranzukommen. Meist ist es ein kleines Detail, das Severin und Babette auf die richtige Spur bringt.

Folge 3 und 18 sind leider nicht enthalten, da deren Tonspuren verschollen sind.

Episoden
Staffel 01

01 Teddy und Freddy
02 Jacqueline
04. Alles um eine Kuh
05 Der Kopfsprung
06 Herzbube
07 Der unersetzliche Verlust
08 Gefahr für V.128
09 Der Fall Künitzer
10 Es brennt!
11. Mann über Bord
12 Das zweite Gesicht
13 Das Privatmuseum

Staffel 02
14 Der Skorpion
15 Wer ist Jan Karp
16 DieFahrt nach Straßburg
17 Über 70mal
19 Wettlauf mit dem Tod
20 Das Geheimnis von Scheferloh
21 Simili
22 Der Pechvogel
23 Kleine Fische
24 Drei Giraffen
25 Der Doppelgänger
26 Verstummte Trommel

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 33: Das grüne Ungeheuer – Feuerdrachen


Straßenfeger 33:
Das grüne Ungeheuer – Feuerdrachen

FSK 12 J.
554 Minuten
ARD Video / DDR TV
Darsteller: Michael Gwisdek, Rolf Hoppe, Roswitha Marks, Peter Reusse, Werner Dissel
Ton: Dolby Digital 2.0 Mono
PAL – RC 2

Das grüne Ungeheuer (5 Teile)
Antonio Morena, ehemaliger Flieger im Zweiten Weltkrieg, verschlägt es in der Nachkriegszeit nach Südamerika. Durch eine Intrige wird er genötigt, für die Räuberarmee des ?grünen Ungeheuers? zu fliegen, wie die ausgebeuteten und unterdrückten Indios die allmächtige ?United Fruit Company? nennen.

Als er sich in die junge Chabelita verliebt, muss er das Unrecht erkennen, das ihrem Volk angetan wird und wechselt auf ihre Seite. Der spannende Abenteuerfilm spielt vor dem realen Hintergrund des sogenannten Bananenkrieges im Guatemala des Sommers 1954.

?Das grüne Ungeheuer? ? eine Verfilmung des Romans von Wolfgang Schreyer ? war der erste Fünfteiler des DDR-Fernsehens. Produktionsjahr: 1962

Feuerdrachen (2 Teile)
Hochangereichertes Uran verschwindet in der Wüste von Niger. Unter dem Decknamen Feuerdrachen hat die CIA und der BND ein Urankomplott mit dem israelischen Geheimdienst geschlossen. Ziel ist die nukleare Aufrüstung Israels gegen die Arabischen Nationalstaaten.

Der Kundschafter Alexander, seine Freundin Katrin und der ?Schläfer? und Elektronikexperte Werner Hellwitz ermitteln unter tödlicher Gefahr. Die Spuren des Urans führen über den gesamten Globus und nach und nach wird das unfassbare Ausmaß des Komplotts offenbar.

?Feuerdrachen? ist die Fortsetzung der erfolgreichen Spionageserie ?Das unsichtbare Visier?. Produktionsjahr: 1981

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 32: Sonderdezernat K1 – Folgen 13 – 23


Straßenfeger 32: Sonderdezernat K1 – Folgen 13 – 23
FSK 12 J.
ca. 743 Min. + Bonus
Studio Hamburg
Darsteller: Rolf Becker, Peter Lakenmacher, Bernd Herzsprung, Klaus Löwitsch, Judy Winter
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

In Hamburg gibt es die Spezialeinheit SK 1 zur Bekämpfung von Kapitalverbrechen.

In Fällen von schwerem Raubüberfall, Mord, Brandstiftung und Drogendelikten ermittelt das Vierergespann, bestehend aus Kriminalobermeister Arnold Matofski, dem das Handgelenk von einem Bankräuber zerschossen wurde, Kriminalhauptmeister Kurt Diekmann, Kriminalobermeister Theodor Beer und Kriminalobermeister Eberhard Seidel.

Ab der vierten Staffel stößt für „Teddybär“, wie Theodor Beer von seinen Kollegen genannt wird, Kommissar Robert Hahn zum Sonderdezernat K1, um in fünf weiteren Fällen den Verbrechern das Handwerk zu legen.

Nach dem ?Kommissar? war ?SK 1? die beliebteste Krimiserie der Siebziger Jahre und zeigt im Gegensatz zu den meisten Serien dieser Art keine genialisch ermittelnden Einzelgänger und verschachtelte, konstruierte Kriminalgeschichten. Stattdessen versucht sie, realistisch und auf authentische Weise den spannenden Alltag vierer Polizeibeamter zu zeigen, wie sie in Teamarbeit den Gaunern der Hansestadt das Handwerk legen.

So lockten die auf tatsächlichen Ereignissen beruhenden Fälle des SK 1 und eine Fülle von Gaststars immer wieder die halbe Nation vor den Fernseher.

Episoden
Staffel 03:

13 Der Stumme
14 MP-9 mm frei Haus
15 Tod eines Schrankenwärters
16 Der Regen bringt es an den Tag
17 Der Blumenmörder
18 Zwei zu eins fürs SK1

Staffel 04:
19 Die Rache eines V-Mannes
20 Die Spur am Fluß
21 Das masurische Handtuch
22 Tödlicher Ladenschluß

Bonus
Straßenfeger Phase IV – Ermittler, Exotik & illegaler Grenzverkehr
Bonusfilm: „Tod eines Schaustellers“

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 31: Sonderdezernat K1 – Folgen 01 – 12


Straßenfeger 31: Sonderdezernat K1 – Folgen 01 – 12
FSK 12 J.
ca. 711 Min. + Bonus
Studio Hamburg
Darsteller: Volker Lechtenbrink, Judy Winter, Peter Lakenmacher, Jörg Pleva, Herbert Suschka
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Arnold Matofski, Kriminalobermeister, wurde von einem Bankräuber bei einem Überfall das linke Handgelenk zerschossen. Auf Grund einer Sondergenehmigung ist er weiterhin im Dienst.

Gemeinsam mit Kriminalhauptmeister Kurt Diekmann, Kriminalobermeister Theodor Beer, von seinen Kollegen ?Teddybär? genannt, und Oliver Stüben, Kriminalmeister, bilden sie das Ermittlerquartett des Sonderdezernats K 1.

K steht für Kapitalverbrechen wie Totschlag, Raub, Betrug und Erpressung. In den ersten 6 Fällen geht dieses Team gemeinsam in Hamburg auf Ganovenjagd. Dann verlässt Oliver Stüben, der Jüngste im Team, die Spezialabteilung und wird durch Kriminalobermeister Eberhard Seidel ersetzt.

Nach dem ?Kommissar? war ?SK 1? die beliebteste Krimiserie der Siebziger Jahre und zeigt im Gegensatz zu den meisten Serien dieser Art keine genialisch ermittelnden Einzelgänger und verschachtelte, konstruierte Kriminalgeschichten. Stattdessen versucht sie, realistisch und auf authentische Weise den spannenden Alltag vierer Polizeibeamter zu zeigen, wie sie in Teamarbeit den Gaunern der Hansestadt das Handwerk legen.

So lockten die auf tatsächlichen Ereignissen beruhenden Fälle des SK 1 und eine Fülle von Gaststars immer wieder die halbe Nation vor den Fernseher.

Episoden
Staffel 01:
01 Vier Schüsse auf den Mörder
02 Vorsicht Schutzengel
03 Mord im Dreivierteltakt
04 Ganoven-Ralley
05 Kassensturz um Mitternacht
06 Trip ins Jenseits

Staffel 02:
07 Hafenhyänen
08 Kein Feuer ohne Rauch
09 Friedhofsballade
10 Flucht
11 Doppelspiel
12 Sackgasse

Bonus
Straßenfeger Phase IV – Ermittler, Exotik & illegaler Grenzverkehr

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 25 – Die zwölf Geschworenen + Geliebter Mörder + Flucht + Verrat ist kein Gesellschaftsspiel


Straßenfeger 25 – Die zwölf Geschworenen + Geliebter Mörder + Flucht + Verrat ist kein Gesellschaftsspiel
FSK 12 J.
ca. 361 Min. + Bonus
Studio Hamburg
Regie: Günter Gräwert, Heinz Schirk, Wolfgang Staudte
Darsteller: Mario Adorf, Lukas Ammann, Herbert Bötticher, Nicole Heesters, Hans-Werner Bussinger
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

Die zwölf Geschworenen
Hat ein 18-jähriger Einwanderer, der aus den Slums stammt, seinen Vater kaltblütig ermordet? Die zwölf Geschworenen müssen ein einstimmiges Urteil im Prozess finden. Zunächst scheint der Schuldspruch eindeutig zu sein, nur ein Geschworener, ein Architekt und Familienvater, hat seine Zweifel. Nach und nach schließen sich auch andere seiner Meinung an. Immer mehr Lücken und Ungereimtheiten im Tathergang lassen die Zeugenaussagen mehr als fraglich erscheinen. Schließlich bleibt noch ein Geschworener übrig, der sich hartnäckig weigert diesem Urteil zuzustimmen…

Geliebter Mörder

Lee Warren sucht eines Abends den Rechtsanwalt Richard Fenton auf. „Sie kennen mich – Vom Kaminsims in meinem Schlafzimmer. Dort steht ein Foto von mir“. Der gehörnte Ehemann Warren kündigt Fenton an, ihn umzubringen. Er erklärt Richard Fenton bis ins kleinste Detail, wie er sterben wird udn wie perfekt er den Mord vorbereitet hat. Anschließend fesselt er Fenton, stülpt ihm einen Plastiksack über den Kopf und leitet Gas hinein. Während Inspektor Pembury die Ermittlungen aufnimmt, muss Warren feststellen, dass seine Frau Vivien mehr als einen Liebhaber hat…

Flucht
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bricht der Gewaltverbrecher Karl Schanz aus der Strafanstalt Hamburg-Fuhlsbüttel aus. Als Polizist verkleidet kann er bis zur Wohnung der jungen Christine gelangen, die Frau seines besten Freundes und ehemaligen Mitgefangenen. Christine kann nicht ahnen, dass Schanz auf der Flucht bereits einen Mann erstochen hat. Sein Ziel: mit der Geiselnahme des Oberstaatsanwaltes will er eine Million Mark und einen Flug nach Südamerika erpressen …

Verrat ist kein Gesellschaftsspiel
In London verüben Robert, Daniel und Fred, drei Anarchisten einer Untergrundorganisation, ein Attentat auf einen Minister. Der Anschlag misslingt, die drei Attentäter können sich jedoch in die Bundesrepublik Deutschland absetzen. Durch Lahner, einen Verbindungsmann, können sie bei Hamburg untertauchen. Bald wissen die drei Attentäter allerdings, dass sie in der Falle sitzen und dass die Geheimpolizei jeden ihrer Schritte überwacht. Irgendjemand muss die Gruppe verraten haben! Bald wächst das gegenseitige Misstrauen. Die Lage ist extrem angespannt, jeder meint, der andere sei der Verräter. In der Nacht kommt es schließlich zur Eskalation, die tödlich endet…

Bonus
Interviews mit Darstellerin Nicole Heesters und Doris Gallert

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 22 – Das Kriminalmuseum II


Straßenfeger 22 – Das Kriminalmuseum II
FSK 12 J. 1965-1967
ca. 901 Min. + Bonus
ARD Video
Regie: Joachim Hess, Gedeon Kovacz, Dieter Lemmel, Helmuth Ashley, Theodor Grädler, Otto Meyer, Wolfgang Becker, Dietrich Haugk, Erich Neureuther, Georg Tressler
Darsteller: Klaus Schwarzkopf, Paul Dahlke, Ruth Maria Kubitschek, Horst Michael Neutze, Willy Semmelrogge, Klaus Löwitsch, Elisabeth Weidemann, Günther Neutze, Arthur Brauss, Helmut Förnbacher, Günther Ungeheuer, Günter Lamprecht, Louise Martini, Wolfgang Kieling, Hannelore Elsner, Erik Ode, Sigurd Fitzek, Peter Pasetti, Gisela Uhlen, Dunja Rajter u.v.a.
Ton: DD 2.0 Mono
PAL – RC 2

„Das Kriminalmuseum“ ist voll von Exponaten wie Einbruchswerkzeugen, Waffen, Gaunerrequisiten, Mordinstrumenten, Schmuggelgeräten, Fotos, Tatortskizzen und anderen obskuren Indizien. Es dient dazu, jungen Justiz- und Polizeibeamten zu zeigen, wie die moderne Wissenschaft der Kriminalistik stumme Zeugen zum Sprechen bringt, um den Täter zu überführen.

Jeder Gegenstand trägt die packende Geschichte eines Verbrechens in sich. Auch in den weiteren Folgen von ?Das Kriminalmuseum? ist es anfangs nur ein toter Gegenstand, der von einem grausigen Vergehen übrig blieb. Doch was verbirgt sich wirklich dahinter und wie kam es dazu?

?Das Kriminalmuseum? ist eine der erfolgreichsten deutschen Krimiserien und das ZDF-Pendant zur ARD-Reihe ?Stahlnetz?. Auch hier galten echte Fälle der Kriminalpolizei als Vorlage, die von verschiedenen Kommissaren gelöst wurden.

Jede Folge führt uns die Kamera hinter die Türen des Kriminalmuseums und erzählt uns die Geschichten hinter den stummen Beweisstücken vergangener Verbrechen. Die Erfolgszutaten waren erstklassige Drehbücher und herausragende Darsteller.

Alles, was damals an Film? und Fernsehprominenz vorhanden war, trat im Kriminalmuseum auf.

Episoden
DVD 1
17 Das Feuerzeug
18 Die Ansichtskarte
19 Die Brille

DVD 2
20 Das Nummernschild
21 Der Koffer

DVD 3
22 Das Etikett
23 Der Barockengel

DVD 4
24 Das Amulett
25 Die Telefonnummer

DVD 5
26 Die Kiste
27 Die rote Maske

DVD 6
28 Die Reisetasche
29 Teerosen

Extras
Interview mit Regisseur Erich Neureuther
Kurzportrait – Helmut Ringelmann wird 80
Phase III – Stars
Einzelfilme und Klassiker
12-seitiges Booklet

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 04 – Percy Stuart – Staffel 3+4


Straßenfeger 04 – Percy Stuart – Staffel 3+4
Deutschland 1971
4 DVDs
FSK 12 J.
ca. 650 Min.
ARD Video
Regie: Ernst Hofbauer, Hans-Georg Thiemt
Darsteller: Claus Wilcke, Horst Keitel, Günter Lüdke
Ton: Dolby Digital Mono; PAL; RC 2

STAFFEL 3? FOLGEN 27-39
Zum Glück hat Percy Stuart (Claus Wilcke) es noch immer nicht geschafft, alle Aufgaben zu lösen, um in den Millionärs-Zirkel ?Club der 13? aufgenommen zu werden. So warten auf ihn und seinen Begleiter und Schiedsrichter Reginald Prewster (Horst Keitel) 13 neue abenteuerliche Prüfungen auf der ganzen Welt ? jetzt in Farbe!

Mr. Pommeroy (Gerhard Frickhöffer) hat sich etwas besonders Gemeines ausgedacht: Percy soll dem Club eine Melodie auf einem Dudelsack mit fünf Pfeifen vorspielen. Normalerweise haben Dudelsäcke aber nur drei Pfeifen. Als er sich in Schottland kurz vor dem Ziel wähnt, verschwindet sein Begleiter Reginald – spurlos…

In Spanien wartet eine schöne Aufgabe auf sie: Sie sollen die hübsche junge Karin (Karin Heske) in Barcelona abholen. Doch die Idylle ist kurz: bald wird Reginald von einem Torero attackiert und Percy als stadtbekannter Dealer identifiziert…

Auch Mr. Brown (Friedrich Hartau) hat eine schöne Aufgabe. Er möchte drei schwarze Tulpen von Percy haben. In Amsterdam sind Reginald und er wie vor den Kopf gestoßen: Es gibt keine schwarzen Tulpen. Stattdessen geraten sie an einen dubiosen Blumenzüchter, der sie brutal niederschlägt. Wer ist der Blumenverkäufer? Kommen die beiden noch mal davon?

STAFFEL 4? FOLGEN 40-52
Wieder warten 13 gefährliche Herausforderungen auf Percy Stuart und seinen Begleiter Reginald Prewster (Horst Keitel).Einen Schmetterling namens ?Silberkopffalter? in Brasilien zu finden etwa, ist nicht einfach.

Percy soll dieses seltene Exemplar auch noch einfangen. Doch um in den exzentrischen Club aufgenommen zu werden, tut er ja bekanntlich alles ? meist mit Erfolg. Sein Überwacher Reginald (Horst Keitel) ist immer wieder erstaunt über die Raffinesse Percys. Die Jagd nach dem Schmetterling verwandelt sich jedoch bald in eine Flucht vor dem Kochtopf der Eingeborenen, die sich Percy und Reginald als leckeres Mahl vorstellen?

Ob er während einer spiritistischen Seance Zeuge des Mordes an Hellseher Babusen (Alfred Balthoff) wird, in Spanien die Französin Brigitte (Margit Kocsis) vor dem Ertrinken rettet und als Waffenschmugglerin entlarvt oder in Kanada mit einem falschen Neffen nach Uranerz sucht ? Percy tut all das mit Witz, Charme und Geschick?

Extras
Kurzdokumentation Straßenfeger – Das Phänomen
TV-Juwelen – Die Straßenfeger im neuen Glanz
Interview mit Claus Wilcke
Beitrag aus „Mittagsmagazin“
Booklet

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login

Straßenfeger 03 – Percy Stuart – Staffel 1+2


Straßenfeger 03 – Percy Stuart – Staffel 1+2
4 DVDs
Deutschland 1969
FSK 12 J.
ca. 650 Min.
ARD Video
Regie: Ernst Hofbauer
Darsteller: Claus Wilcke, Horst Keitel, Günter Lüdke
Ton: Dolby Digital 2.0 Mono; PAL; RC 2

STAFFEL 1? FOLGEN 1-13
Der amerikanische Multimillionär Lord George Stuart hat einen letzten Wunsch, bevor er das Zeitliche segnet: Sein Sohn Percy (Claus Wilcke) soll in den britischen ?Club der 13? eintreten. Der elitäre Zirkel, auch Exzentrik-Club genannt, zählt 13 Mitglieder.

Und mehr sollen es eigentlich auch nicht sein. Reginald Prewster (Horst Keitel), Rechtsanwalt des Clubs, will Percy dennoch eine Chance geben ? unter einer Bedingung: Er muss 13 Prüfungen bestehen, die sich die Club-Mitglieder selbst ausdenken. Er tut es. Ob in Südamerika, Nordeuropa oder Asien: Reginald Prewster ist immer an Percys Seite. Denn er ist der gewählte Schiedsrichter, der kontrolliert, ob bei den Prüfungen alles korrekt läuft.

Die erste Aufgabe, die sich Mr. Brown (Friedrich Hartau), der frühere Eisenbahnminister ausdachte, lautet: Percy soll einen kompletten Güterzug stehlen. Mr. Snyder (Ulrich Beider) möchte hingegen, dass Percy recherchiert, ob sein seit Jahren verschollener Bruder tatsächlich auf Jamaika verunglückt ist. Die nächste Aufgabe, einen Mädchenhändlerring zu entlarven, bringt Percy in akute Lebensgefahr. Doch auch Prewster kommt nicht ungeschoren davon: Als Percy den Präsidenten Paraguays im Golfspiel schlagen soll, wird er entführt?

STAFFEL 2? FOLGEN 14-26
Percy Stuart (Claus Wilcke) hat es noch nicht geschafft, in den exzentrischen Millionärs-Zirkel ?Club der 13? aufgenommen zu werden. Er konnte nur zwölf von 13 Aufgaben lösen, die ihm die steinreichen Club-Mitglieder gestellt hatten.

Reginald Prewster (Horst Keitel), Rechtsanwalt des Clubs, hat ihn bei seinen abenteuerlichen Prüfungen, die ihn einmal um den Globus und mehrmals in Lebensgefahr brachten, stets begleitet. Als ?Schiedsrichter? sollte er kontrollieren, ob bei den bizarren ?Aufnahme-Prüfungen? alles korrekt läuft.

Mit sieben zu sechs Stimmen wird bei einer Club-Sitzung beschlossen: Percy bekommt 13 neue Aufgaben. Er erhält eine zweite Chance, um in den Club aufgenommen zu werden. Sir John (Robert Meyn) ist der erste, der eine neue Aufgabe stellt. Percy soll bei der Rallye Veracruz in Mexiko einen der ersten drei Plätze belegen. Doch ausgerechnet auf der Rennstrecke vor Percys Wagen liegt eine Leiche im Weg…

Eine andere Aufgabe führt ihn nach Portugal. Mr. Winterbottom (Otto Preuss) möchte, dass Percy aus dem Swimming-Pool seiner Tante ein kostbares Armband herausfischt. Doch statt vor einer lockeren Prüfung findet er sich plötzlich vor einem zweifachen Mord?

Extras
Kurzdokumentation Straßenfeger – Das Phänomen
TV-Juwelen – Die Straßenfeger im neuen Glanz
Interview mit Claus Wilcke
Beitrag aus „Leute heute“
Booklet

Bestellen

Print Friendly, PDF & Email

You must be logged in to post a comment Login