Alexanders Erbe

Hinterlistige Intrigen in Europa, verheerende Schlachten in Asien. 318 v. Chr., fünf Jahre nach Alexanders Tod.

Die Todesursache Alexanders des Großen ist klar: Der Herrscher wurde ermordet. Aber von wem? Während Alexanders ehemalige Gefolgsleute um die Macht ringen, werden Familienbande, Freundschaften und politische Loyalitäten auf die Probe gestellt – eine Zerreißprobe, selbst für das mächtige Imperium, das Alexander der Große erschaffen hat.

Die Mutter des großen Feldherrn Alexander III., die grausame Herrscherin Olympias, hat den jungen Thronerben in ihrer Gewalt und steht auf dem Höhepunkt ihrer Macht. Doch Kassandros, der älteste Sohn des verstorbenen Regenten, erhebt Anspruch auf Olympias’ Amt. Nur einer von beiden kann dieses Kräftemessen überleben!

Verzweifelt hofft Olympias auf Unterstützung aus dem Osten. Aber in Asien tobt der blutige Kampf um die Vorherrschaft, Landstriche, Städte, tausende um Menschenleben werden zerstört. Alexanders mächtiges Imperium steht vor der Zerreißprobe. Wem wird der Triumphierende zu Hilfe eilen: dem hinterlistigen Kassandros? Oder der skrupellosen Olympias, Mutter des vergöttlichten Alexander? Wo kein Mann es vermag: Wird eine Frau den Sieg davontragen?

Die epische Serie über die unerbittliche Schlacht um Alexanders Imperium. Blutig und schonungslos. Von Bestsellerautor Robert Fabbri.

Autor
Robert Fabbri
, geboren 1961, lebt in London und Berlin. Er arbeitete nach seinem Studium an der University of London 25 Jahre lang als Regieassistent und war an so unterschiedlichen Filmen beteiligt wie «Die Stunde der Patrioten», «Hellraiser», «Hornblower» und «Billy Elliot – I Will Dance». Aus Leidenschaft für antike Geschichte bemalte er 3 500 mazedonische, thrakische, galatische, römische und viele andere Zinnsoldaten – und begann schließlich zu schreiben. Mit seiner epischen historischen Romanserie «Vespasian» über das Leben des römischen Kaisers wurde Robert Fabbri in Großbritannien Bestsellerautor.

Alexanders Erbe
Autor: Robert Fabbri
512 Seiten, TB.
rororo
Euro 13,00 (D)
Euro 13,40 (A)
ISBN 978-3-499-01022-4

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen