Coppersky "Orbiter"

orbiterDie Rockband Coppersky besteht im Kern aus den drei Brüdern Erik Zwart, Robert Zwart und Ray Zwart.  Geboren und aufgewachsen im ländlichen Kolumbien während der hitzigen 80er Jahre, beschließen die Zwart-Brüder getreu dem Motto „Blut ist dicker als Wasser“ sich gemeinsam in Utrecht, Niederlanden, niederzulassen. 2010 vervollständigen sie mit ihrem besten Freund am Schlagzeug ihre Bruderschaft.
Ihr 70’s basierter Rock’n’Roll- und Classic Rock-Sound ist mit Bands wie Led Zeppelin, The Who, Pearl Jam und Rival Sons verwurzelt. Gepaart mit einem Mix aus Rock und Punk getränktem Powerpop, liefern Coppersky jedoch ihre eigene, moderne Interpretation des Genres: schnörkelloser Rock, der ins Ohr und in die Beine geht.
Die tiefe Stimme von Leadsinger Erik Zwart wird dabei oft mit den Stimmen von Matt Beringer (The National) und Craig Finn (The Hold Steady) verglichen. Thematisch handeln die halb-autobiografischen Coppersky-Songs von eingestandenen Misserfolgen, der Entscheidung über das eigene Schicksal sowie von Beziehungen zu Freunden, Familie und zur „besseren Hälfte“.
Tracks
1 Son of the Light
2 Bloody Honeymoon
3 Dressed in Wool
4 Tesseract
5 Cassini
6 Carry the Fire
7 Man Shaped Door
8 Rock Cafe
9 Son of the Night
Coppersky „Orbiter“
popup-records

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen