Ein Leben ohne Algorithmen, Internet, Smartphones und Computer ist heute kaum mehr vorstellbar. Viele Menschen führen bereits ein Second Life in den sozialen Netzwerken von Instagram, Facebook, WhatsApp, YouTube, TikTok & Co. oder als Avatare in der Virtual Reality von Computerspielen. Zugleich werden wir immer abhängiger von unseren digitalen Helfern. Der Siegeszug der künstlichen Intelligenz (KI) scheint unaufhaltsam. Schon wird die Frage ernsthaft diskutiert, wie menschlich eine künstliche Intelligenz werden und ob sie Bewusstsein entwickeln kann. Kurz – wir scheinen auf dem besten Weg zu sein in eine perfekte, digitale Welt, die sich immer mehr auf KI stützt und verlässt. Und alle scheinen davon auszugehen, dass das immer so weiter geht.

Was aber, wenn nicht? Was, wenn irgendeine Katastrophe dazu führen würde, dass von heute auf morgen diese schöne neue Hightech-Welt in sich zusammenbricht?

Genau dies war die Ausgangsfrage, die am Anfang der Entwicklung dieses Romans stand. Er spielt in einer gar nicht so fernen Zukunft. Das Leben in der Clean City ist völlig digitalisiert und daher bequem und sicher – bis ein gigantischer Sonnensturm einen weltweiten EMP auslöst, der fast alle digitalen Geräte und die Stromversorgung zerstört.

Es ist eine fast perfekte digitale Welt, in der Julia (17) lebt. Gestützt auf die künstliche Superintelligenz Tron versucht die Regierung ihrer Clean City, alle Sorgen und Krankheiten von den Bewohnern fernzuhalten. Daher ist die Stadt auch hermetisch abgeschottet von der Wildnis, die sie umgibt. Dort liegen die Dörfer der „Siedler“, die jegliche Nutzung von digitaler Technik strikt ablehnen.

Dann trifft ein gigantischer Sonnensturm die Erde. Er löst einen weltweiten EMP aus, der fast alle digitalen Geräte und die Stromversorgung zerstört. Tron überlebt in einem Bunker und entmachtet die Menschen. Das Leben in der Stadt bricht zusammen. Sie versinkt in Barbarei und Chaos. Die bisher getrennten Welten prallen aufeinander.

In den Wirren dieser postapokalyptischen Welt trifft Julia auf den Siedler Winston (18), der ihr das Leben rettet. In den Abenteuern und Kämpfen, die sie gemeinsam bestehen müssen, entdecken Julia und Winston ihre Liebe füreinander und ihre Bestimmung im Kampf der freien Menschen gegen Tron und seine Maschinen. Denn Julia verfügt über eine besondere und mächtige Gabe …

Autor
Andrew G. Berger
studierte Germanistik, Politik und Geschichte. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Der Sonnensturm
Ab 12 J.
Autor: Andrew G. Berger
520 Seiten, Broschur
Books on Demand
Euro 15,00 (D)
ISBN 978-3-755-74103-9

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen