Dragged Under „The World Is In Your Way“

Denkt man an Seattle muss man unweigerlich an Technologie-Riesen wie Microsoft, Kaffeeliebhabern wie Starbucks und natürlich an die reiche Musikgeschichte der Stadt, die das Vermächtnis von Jimi Hendrix bis hin zu Alice In Chains und Nirvana umfasst, denken. Kompromisslose Innovation ist nach wie vor der rote Faden, der sich durch alles zieht, was aus Emerald City kommt. Dragged Under greifen diesen Faden auf und tragen ihn in die Welt.

Das Quintett aus Seattle – Tony Cappocchi [Gesang], Ryan Bruce [Gitarre], Sean Rosario [Gitarre], Hans Hessburg [Bass] und Kalen Anderson [Schlagzeug] – schlagen eine Brücke zu Punk, Hardcore, Metal und Alternative Rock. Noch unter dem Radar fliegend konnte die Band bereits 5 Millionen Streams generieren. Mittlerweile sind es schon über 7 Millionen und mit ihrem Debüt The World Is In Your Way [Mascot Records] heimsten sie bereits gute Kritiken in der Alternative Musikpresse ein.

“Wir wollen weder zu soft noch zu hart klingen”, sagt Tony. “Wir sind immer irgendwo dazwischen. Wir wollten die Kultur des Selbermachens zurückbringen, wütend, aggressiv und schnell. Das war der Soundtrack unserer Jugend und nun servieren wir diesen auf unsere eigene Art mit etwas Metal, Hardcore und Ear Candy.”

Tony und Ryan machten ihre ersten Erfahrungen bei der Washingtoner Underground Lieblingen Rest Repose. Nach deren Auflösung stellten die zwei sich die Frage: „Was brauchen wir, um 30 Nächte nacheinander auf die Bühne zu gehen und vor Leuten zu spielen?“ erinnert sich der Frontmann. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf begannen sie über „real life shit“ zu schreiben.

Inspiriert von den Genre Kollegen Beartooth und Cave In, kristallisierte sich ihre Vision heraus. Sie gründeten Dragged Under und während den Touren mit The Used und Dead America veröffentlichten sie ihr Debüt The World Is In Your Way selber. Mit der Single Hypochondria landeten sie Platzierungen auf beliebten Playlisten wie Skatepark Punks [505K-Anhänger], Extreme Metal Workout [303K-Anhänger] und Crash Course [234K-Anhänger]. So erreichte der Song alleine bei Spotify über 950.000 Streams. Sie unterzeichneten bei Mascot und The World Is In Your Way wurde um zwei Songs erweitert.

Zu Feel It meint Tony: „Es geht in dem Song um das erste Mal, dass Du einen Song hörst, oder einen Film gesehen hast, jemanden küsst, gevögelt hast oder verliebt warst. Mit der Zeit verschwindet dieses Gefühl. Die Anziehungskraft lässt nach, aber Du willst immer noch dieses Kribbeln wie beim ersten Mal. Die Suche danach schwingt mit allem was Du tust mit.“

„In meinem Leben kämpfe ich einen nicht endenden Kampf um angepasst zu leben, oder eben herauszustechen,“ sagt Tony über den Song Just Like Me. „Manchmal hab ich es einfach satt, ich selbst zu sein. Oft hast du keine Kontrolle über dein Bewusstsein. Du bist körperlich Abhängig von vielen Dingen und gibst diese deinem Körper, wo hingegen dein Verstand sagt: „Warum zum Teufel machst Du das?“ Der Song handelt auch von meiner Persönlichkeit und darum, wie ich mich gegenüber Menschen, die mir wichtig sind, verhalte.

Mit einer in erster Linie persönlichen Neigung zu den Texten spricht Tony auch politische Themen an. Im Song Riot zielt er auf Karrierepolitiker ab und ruft dazu auf, dass wir uns unsere Rechte zurück fordern.

In vielerlei Hinsicht bringt der Bandname die Denkweise der Musiker auf den Punkt. “Das Leben, die sozialen Medien, die Nachrichten können einen unter die Räder bringen (drag you under im englischen)”, sagt er. “Facebook, Twitter und all diese Dinge sollen dich nur ablenken. Wir stellen fest, dass die Welt versucht uns herunterzuziehen. Vielleicht gibt es in deinem Leben Menschen die versuchen deinen Erfolg zu verhindern. Und erst wenn diese Personen aus dem Weg geräumt sind, kannst du wirklich dein Ding machen. Du kannst nur dir selber vertrauen. Es gibt keine Minderheit, die kleiner ist als der Einzelne.”

Am Ende machen Dragged Under das innovativste von allem und schreiben das Regelwerk einfach neu. “Erwarte das unerwartete von uns. Dragged Under wird immer das sein, was wir wollen das es ist. Dies ist für uns eine musikalische Reise. Wenn Du uns zuhörst, wirst du vielleicht was Neues oder auch Altes entdecken. Wenn Du in den frühen 90ern oder in den frühen 2000ern jugendlich warst, wirst du dich vielleicht daran erinnern wie es war aufzuwachsen. Wenn Du jetzt jugendlich bist, hoffen wir, dass du dich akzeptiert fühlst und dich als Teil von etwas siehst. Wir sind eine Gemeinschaft.”

Tracks
1. The Real You
2. Hypochondria
3. Roots
4. Here For War
5. Instability
6. Chelsea
7. Covered In Sin
8. Riot
9. The Hardest Drug
10. Feel It
11. Just Like Me

Dragged Under „The World Is In Your Way“
Mascot Label Group

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen