Drei Tage und ein Leben

Als der kleine Rémi in einem Dorf in den Ardennen verschwindet, stehen alle unter Schock. Plötzlich ist jeder verdächtig, der sich anders als sonst verhält. Eine groß angelegte Suchaktion im angrenzenden Wald bleibt ergebnislos. Am dritten Tag nach Rémis Verschwinden muss die Suche wegen eines verheerenden Sturms abgebrochen werden. In diesen drei endlosen Tagen lebt der zwölfjährige Antoine mit der unerträglichen Angst, entdeckt zu werden. Er ist der Einzige, der weiß, was wirklich geschah…

15 Jahre später: Als Antoine nach seinem Medizinstudium seine Heimat besucht, hat sich das Dorf kaum verändert. Allerdings haben Waldarbeiter begonnen, die Sturmschäden endlich zu beseitigen. Aus Angst vor der drohenden Entdeckung fasst Antoine einen fatalen Entschluss.

Das packende Kriminaldrama „Drei Tage und ein Leben“ basiert auf dem gleichnamigen Besteller des preisgekrönten französischen Autors Pierre Lemaitre („Wir sehen uns dort oben“), der auch das Drehbuch zum Film lieferte. Der Jungschauspieler Jérémy Senez beeindruckt als Antoine an der Seite von Sandrine Bonnaire („Die Schachspielerin“) in der Rolle von Antoines Mutter und Charles Berling („Marie Curie“) als Vater des verschwundenen Jungen. Pablo Pauly („Der Glanz der Unsichtbaren“) spielt den erwachsenen Antoine. Regie führte Nicolas Boukhrief („Made in France“).

Drei Tage und ein Leben
FSK 12 J.
115 Min.
Atlas Film
Regie: Nicolas Boukhrief
Darsteller: Sandrine Bonnaire, Pablo Pauly, Charles Berling, Philippe Torreton, Margot Bancilhon, Dimitri Storoge, Arben Bajraktaraj, Jeremy Senez
Ton: DD 5.1
Deutsch, Französisch
PAL – RC 2

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen