Ein Jahr im Mittelalter

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters.

Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte? Woran glaubten sie, wovor hatten sie Angst, was machte ihnen Mut? Dazu kommen heute eher exotisch anmutende Bräuche: Warum zum Beispiel trägt ein Graf unter dem Gelächter der Leute einen Hund durch die Stadt?

Der Autor beschreibt anschaulich und mithilfe zahlreicher farbiger Abbildungen den thematisch in zwölf (Monats-)Kapitel gegliederten Jahreslauf und ermöglicht dem Leser ein unmittelbares Eintauchen in die fremde Welt vor 1000 Jahren. Nicht so sehr um Kaiser, Könige und Päpste geht es dabei, sondern um die Menschen der mittelalterlichen Gesellschaft – Bauern, Adel und Klerus, aber auch die ersten Stadtbürger und Händler in den neu aufkommenden urbanen Zentren wie Köln – und die Art und Weise, wie sie ihr Leben organisiert haben, sei es im Gerichtswesen, im Verhältnis zwischen Mann und Frau, in einer Burg oder einem Kloster oder aber beim Reisen.

So wird der Blick frei auf eine ferne historische Welt, die uns gleichzeitig fremd, aber auch in vielerlei Hinsicht noch vertraut ist.

Autor
Dr. Tillmann Bendikowski
, geb. 1965, Journalist und Historiker, promovierte 1999 bei Prof. Hans Mommsen an der Ruhr-Universität Bochum. Als Gründer und Leiter der Medienagentur Geschichte in Hamburg schreibt er Beiträge für Printmedien und Hörfunk und betreut die wissenschaftliche Realisierung von Forschungsprojekten und historischen Ausstellungen. Er verfasste u.a. »Der Tag, an dem Deutschland entstand. Geschichte der Varusschlacht« (2008), »Friedrich der Große« (2011), »Sommer 1914« (2014) und »Glaubenskrieg« (2016).

Ein Jahr im Mittelalter
Autor: Dr. Tillmann Bendikowski
448 Seiten, mit farb. Abb., gebunden
C. Bertelsmann
Euro 28,00 (D)
Euro 28,80 (A)
sFr 38,90 (UVP)
ISBN 978-3-570-10283-1

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen