leichte-beuteHochrangige Bankmanager werden ermordet und die Inspektoren Tabares und Sortillo stoßen bei ihren Ermittlungen auf überraschende Verdächtige.
Im Laufe der Ermittlungen werden mehrere Senioren als Zeugen verhört, die sich nach und nach als Kleinanleger entpuppen, die durch die spanischen Banken ihr Geld verloren haben…
Bankbetrug, Wirtschaftskrise, Korruption. Der spanische Star-Autor Miguelanxo Prado verwebt in seiner neuesten Graphic Novel höchst brisante Themen in einen spannenden Thriller-Plot mit Sozialkritik.
Die Rachegeschichte wird von Prado in meisterhaften Schwarzweiß-Zeichnungen illustriert, die beweisen, dass Prado zu den besten Comiczeichnern Europas zählt.
Autor
Miguelanxo Prado
, geboren 1958 in La Coruna, studierte Architektur und malte und schrieb Romane, bevor er sich den Comics zuwandte. Seine Comics wurden international verlegt und vielfach ausgezeichnet: Den Preis für das beste ausländische Album erhielt er in Angouleme gleich zweimal, in Deutschland wurde er 2004 mit dem Max-und-Moritz-Preis ausgezeichnet und im gleichen Jahr erhielt er in den USA den Eisner Award. In seiner Heimat wurde er 2007 mit dem Großen Preis des Salón del Comic, Barcelona geehrt und ebenda wurde „Ardalén“ 2016 als bester spanischer Comic prämiert. In Deutschland wurde er mit seinem bitterbösen und hochkomischen Kurzgeschichtenband „Der tägliche Wahn“ bekannt. Zuletzt erschien seine Graphic Novel „Ardalén“ (Egmont).
Leichte Beute
Ab 14 Jahren
Autor: Miguelanxo Prado
96 Seiten, gebunden
Carlsen Verlag
Euro 18,00 (D)
Euro 18,50 (A)
ISBN 978-3-551-73428-0

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen