Neal Black „Wherever The Road Takes Me“

Neal Black, waschechter Texas Blues Rock Roots Musician, hat die letzten 30 Jahre damit verbracht, das Publikum auf der ganzen Welt mit seiner Fusion aus Blues, Rock und Roots Music zu begeistern. Seine Alben wurden von der Musikkritik des Rolling Stone mit 4 Sternen bewertet und erreichten die Nummer eins der europäischen Radiocharts. Als Gitarrist stand Neal Black unter anderem mit Blues- und Rocklegenden Robben Fort, Chuck Berry oder Jimmy Dawkins auf der Bühne. Als Songwriter steht Neal Black seit 30 Jahren bei Dixiefrog Records unter Vertrag, länger als jeder andere Künstler, und hat in dieser Zeit 13 Alben veröffentlicht. Jetzt blickt er mit „Wherever the Road Takes Me“ auf die zurückliegenden 30 Jahre seines Schaffens.

In den 1980er-Jahren war Neal Black eine feste Größe in der texanischen Bluesszene und eröffnete Shows unter andrem für Stevie Ray Vaughan, Albert King, Fabulous Thunderbirds, Omar & The Howlers und Johnny Copeland. In den 1990er-Jahren zog Neal Black nach New York City, wo er sich schnell einen Namen als angesehener Gitarrist/Perfomer/Songwriter machte. Neal Black war nicht nur mit seinem eigenen Projekt „The Healers“ eine feste Größe, sondern wurde auch bei vielen Late-Night-Jam-Sessions mit Popa Chubby, Joan Osborne oder The Holmes Brothers gesehen.

1993 unterschrieb Neal Black bei Dixiefrog Records, bevor er im Jahr 2000 nach Mexiko ging, wo er 3 Jahre lang im „Hard Rock Café“ tourte und auf Blues-Festivals auftrat. Während seiner Zeit in Mexiko nahm er auch das von der Kritik hochgelobte „Dreams Are For Losers“ auf. Er war außerdem Musikprofessor an der Pan American University und arbeitete häufig auf der Bühne und im Studio mit dem legendären mexikanischen/kubanischen Künstler und Musiker Jose Fors und seiner Band Forseps zusammen. 2004-2014 tourte Neal Black regelmäßig mit seiner Band „Neal Black & The Healers“ durch Europa, lebt zwischen Südfrankreich und den USA und arbeitet als Produzent/Songwriter/Gitarrist für Projekte mit anderen Künstlern.

Seine bisherigen Alben erreichten bereits die französischen Charts und erhielten vielfach 4- und 5-Sterne-Bewertungen im Rolling Stone. 2005 wurde Neal Black in Frankreich/Europa für die Trophees du Blues als „Best Modern Electric Blues Guitarist“ nominiert.

Tracks
CD 1

1 All for business
2 Hotel room in mexico
3 Jesus & johnny walker
4 Worried about it
5 Did you ever
6 The king of san antone
7 Handful of rain
8 Cry today
9 Lost without you
10 Bad rose tattoo
11 Mississippi doctor
12 New york city blues
13 Justified suspicion
14 Sunrise in prison
15 Saints of new orleans
16 Misery
17 I’m gonna cry
18 It hurts me too

CD 2 – Live
19 If i had possession over judgement day
20 Goodbye baby
21 Did you ever
22 Lost without you
23 Handful of rain
24 Chicken snack cognac
25 I can see clearly now
26 Streamline woman

Neal Black „Wherever The Road Takes Me“
2 CDs
Dixie Frog

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen