Politik trotz Globalisierung

Die Zukunft der Politik: Kommunen bändigen den Kapitalismus.

Politikverdrossenheit gehört schon fast zum guten Ton: Für viele steht Politik für Unredlichkeit, Undurchsichtigkeit und Mangel an Sachkenntnis. Dieser Zustand ist mehr als beunruhigend, schließlich ist Politik notwendig, um das Zusammenleben in der Gesellschaft friedlich zu ermöglichen.

Die SPD-Politikerin und Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan hat analysiert, welche Lösungen demokratische Politik angesichts der Herausforderungen durch die Globalisierung bieten kann.

– Der Ruf nach Alternativen: Was, wenn nicht demokratische Politik?
– Strategien zur Weiterentwicklung demokratisch-repräsentativer Politik
– Bürgerbeteiligung: Politische Partizipation durch Kommunen und NGOs
– Global Governance: gemeinsam über die Grenzen der Nationalstaaten hinauswirken
– Was folgt? Die „antagonistische Kooperation“ zwischen Politik, organisierter Zivilgesellschaft und Unternehmen

Ein hoffnungsvoller Ausblick: so können wir die Krise der Demokratie überwinden.

Hinter jeder Form von Politik steht immer auch ein Menschenbild. Unser Menschenbild, das Gleichheit, Freiheit und Menschenwürde vertritt, charakterisiert am besten die Demokratie, um deren Probleme und Chancen es Gesine Schwan in ihrem Buch geht.

Wie kann eine so geprägte demokratische Politik unter den Bedingungen der Globalisierung gelingen? Die Antwort auf diese Frage liegt für Gesine Schwan in der Zusammenarbeit über nationalstaatliche Grenzen hinaus. Gerade die zunehmende Vernetzung ist eine Chance, gemeinsam Einfluss zu nehmen: Weg von politischen Entscheidungen auf Basis einzelner Staaten, hin zu globaler Kooperation beim Krisenmanagement – nur so können wir Herausforderungen wie Klimawandel oder den globalen ungeregelten Kapitalismus meistern.

Eine spannende und kenntnisreiche Bestandsaufnahme, die Möglichkeiten zeigt, unsere demokratischen Werte zu erhalten und weiterzuentwickeln!

Autorin
Prof. Dr. Gesine Schwan
, 1943 in Berlin geboren, ist Präsidentin und Mitgründerin der Humboldt-Viadrina Governance Platform. Die SPD-Politikerin und Politikwissenschaftlerin ist zudem Vorsitzende der Grundwertekommission ihrer Partei und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes. 2004 und 2009 kandidierte sie für das Amt der Bundesprasidentin. Von Oktober 1999 bis September 2008 war sie Präsidentin der Europa-Universitat Viadrina in Frankfurt (Oder). 2019 bewarb sich Schwan zusammen mit Ralf Stegner für den SPD-Parteivorsitz.

Politik trotz Globalisierung
Autorin: Prof. Dr. Gesine Schwan
224 Seiten, gebunden
wbg Theiss
Euro 25,00 (D)
ISBN 978-3-8062-4308-6

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen