Stereoact „100% Stereoact“

Die Nostalgie fürs vordigitale Zeitalter, Anspielungen an eine Zeit „ohne Snap und ohne Tinder“, spielen nun auch auf „Offline“ eine Rolle – dabei ist es genau genommen ein astreiner Lovesong: „immer wenn mein Akku leer ist/lädst du mich wieder auf“, singt Lena Marie Engel. Es geht um ein überraschendes Wiedersehen nach viel zu vielen Jahren, um zwei Bekannte, die sich plötzlich mit ganz anderen Augen sehen: „Kein Filter dieser Welt, der mir so wie du gefällt“ – eine größere Liebeserklärung kann man wohl in der heutigen digitalen Welt kaum machen, bis es dann heißt: „zusammen sind wir offline, offline, offline – du und ich!“ Fürs Arrangement, das die analoge Zweisamkeit einrahmt, setzen Stereoact auf eine massive Großraum-Druckwelle und minimalistische Synthesizer – 100% Dancefloor-Gütesiegel inklusive.

Die perfekte Synthese von Deep House und Schlager kommt aus dem Erzgebirge: Ric (Rico Einenkel) und Rixx (Sebastian Seidel) von Stereoact haben in den letzten fünf Jahren mit ihren ultratanzbaren Songs und Remixes alles abgeräumt – und sogar Rekorde aufgestellt. Seit dem Release des jüngsten „#Schlager“-Albums gehen inzwischen mehr als eine Drittelmilliarde Streams (340 Mio!) auf ihr Konto, flankiert von 1,9 Millionen verkauften Tonträgern, einem ganzen Dutzend Gold- und Platinauszeichnungen – sowie obendrein einem Diamant-Award. Letzteren gewannen sie für ihre Version von „Die immer lacht“ feat. Kerstin Ott, was ihnen zudem das meistgeschaute deutschsprachige YouTube-Video überhaupt bescherte.

Nach dem Ballermann Award 2019 & 2020 und dem „Party Act des Jahres 2020“-Award von Schlager.de haben sie ihre Erfolgsserie zuletzt mit dem Remix & Cover-Album „#Schlager“ fortgesetzt, auf dem sie die größten Schlagerhits der Geschichte in Dance & Deep-House-Updates verwandelten – was so gut ankam, dass Stereoact den größten Charterfolg ihrer Karriere feiern konnten (DE #6!). Obwohl „#Schlager“ an dem Zeitpunkt noch in den Albumcharts vertreten war, kehrten die zwei Hitproduzenten zuletzt ins Studio zurück und begannen die Arbeit an neuen Eigenkompositionen – fürs Album „100% Stereoact“.

Tracks
1 Hallöchen
2 So wie wir sind
3 Himmel auf Erden
4 Endorphine
5 Die 90er
6 Na Na Na
7 Offline
8 Federleicht
9 Wunderlampe
10 Ein und Alles
11 Riesenrad
12 Gib Mir, Gib Mir, Gib Mir!
13 Millionen Schätze

Stereoact „100% Stereoact“
Electrola

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen