Zügig durch Russland

Laut pfeift das Signalhorn des durch die nächtliche Taiga dahindonnernden Schnellzuges. Schienenstöße tragen Jan Merwitz nach Osten, 9.288 Kilometer mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau nach Wladiwostok. Er reist nicht, um einfach nur Kilometer abzureißen, sondern um Russland, seine Geschichte und seine Bewohner wirklich kennenzulernen. Deshalb: 3. Klasse Transsib, mit 50 Russen im Großraumschlafwagen. Und immer wieder pausieren, hinaus an die Luft, in die Städte, in die Natur.

Was ihn unterwegs erwartet, hätte er sich vor seiner Reise nicht vorstellen können. Da hatte er noch keine Ahnung von den Freundschaften, die er schließen würde, von der Wucht der russischen Hauptstadt, vom mediterranen Flair der Pazifikstadt Wladiwostok, von den endlosen Wäldern im Ural, der mystischen Schönheit des Baikalsees und den unendlichen Weiten Sibiriens.

So ist sein Reisebericht nicht nur ein Einblick in die ereignisreichsten 23 Tage eines jungen Lebens, sondern auch ein Leitfaden dazu, auf einfache Weise Russland zu entdecken. Vom Zeigefinger, der über den Schulatlas streicht, mitten hinein ins Konzert auf dem roten Platz, in den Trolleybus durch Nowosibirsk und die Wanderung am Baikalsee. Ganz nach der Devise: Einfach mal machen!

Zügig durch Russland
1. Auflage 2021
Autor: Jan Merwitz
252 Seiten, farbig, TB.
Reise Know-How Verlag
Euro 15,00 (D)
ISBN 978-3-8317-3498-6

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen