Der schwarze Club

Auf der Suche nach Abenteuern geraten Prinz Flórizel und Oberst Geroldine in einen geheimnisvollen Club in London. Wer hier Mitglied ist, kommt mit einer bestimmten Absicht. Gespielt wird nämlich eine besondere Art des Russischen Roulettes, bei dem sich die lebensmüden Teilnehmer gegenseitig ins Jenseits befördern.

Der Reiz besteht darin, dass man am Anfang nie weiß, wer Täter und wer Opfer wird. Entscheidend sind dabei die schwarzen Asse: Pik bedeutet Opfer, Kreuz Mörder. Im letzten Augenblick kann Flórizel einen Mord verhindern, doch der dubiose Klubmanager kann entkommen. Der Prinz nimmt dessen Verfolgung auf …

Die Erzählung des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson („Die Schatzinsel“) erschien 1878 erstmals im London Magazine und erfuhr seither sagenhafte 18 Verfilmungen. Vorliegender Zweiteiler ist „ein im besten Sinne unterhaltendes, spannendes Stück, das seine Höhepunkte (das Ziehen der Asse, die Jagd durch Paris, der überraschende Showdown am Ende) voll ausspielt“, so das deutsche Rundfunkarchiv.

Unter den prominenten Sprechern befinden sich Hans Caninenberg und Alf Marholm.

Der schwarze Club
Autor: Robert L. Stevenson
Sprecher: Siegfried Meisner, Hans Caninenberg, Hans Guguel, Jochen Bartels, Klaus Henner Russius, Christine Davis, Erwin Parker, Alf Marholm u.v.a.
1 MP3-CD – ca. 106 Min.
Hörspiel
Pidax
Euro 14,99 (D)

Print Friendly, PDF & Email